Ein Repräsentant der Kammermusik

Er repräsentiere die österreichische Kammermusik, so die Begründung zur Verleihung des Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst: Claus-Christian Schuster. Der Pianist, Begründer des "Schubert -" und danach des "Altenberg Trios", ist Gast im Ö1 "Klassik-Treffpunkt".

Nach Auflösung des Wiener "Schubert Trios" im Jahr 1993 bildete er zusammen mit Amiram Ganz und Martin Hornstein das "Altenberg Trio", mit dem er nun seit 1994 seine internationale kammermusikalische Aktivität verstärkt fortsetzt: Der Wiener Pianist Claus-Christian Schuster.

So begibt sich das Trio, das einen eigenen Zyklus im Wiener "Musikverein" hat, in dieser Saison auf "musikalische Spurensuche" im "wiedergefundenen Europa" und widmet jedem Beitrittsland einen Abend. Die nächste Station ist die Insel Malta, der im März ein Einführungsabend und ein Konzert gewidmet sind. Diesmal ist Claus-Christian Schuster im Ö1 "Klassik-Treffpunkt" bei Otto Brusatti im KulturCafe des RadioKulturhauses zu Gast.

Lehrgang für Klavierkammermusik

Schuster und seine beiden Musiker-Kollegen sind aber auch pädagogisch tätig und leiten am Konservatorium Wien einen Seminarlehrgang für Klavierkammermusik. Dieser Lehrgang umfasst zwölf je dreitägige Seminarperioden pro Studienjahr und wird durch die Vorlesung "Geschichte der Kammermusik" ergänzt.

Und auch in Ö1 ist Schuster kein Unbekannter. So war das "Altenberg Trio" vor drei Jahren bei zwei Konzerten anlässlich des ersten Todestages von Werner Pirchner, die live aus Tirol übertragen wurden, vertreten.

"Brahms!"-Festival in Mürzzuschlag

Ebenso ist das "Altenberg Trio" beim jährlichen "Brahms!"-Festival in Mürzzuschlag, wo sich das Brahms-Museum befindet und dessen künstlerischer Leiter Claus-Christian Schuster ist, vertreten.

Das Festival, das heuer vom 14. bis 18. September stattfinden, steht diesmal unter Motto "Macht und Musik" und wird sich im politischen Gedenk- und Jubiläumsjahr 2005 mit der Musik der Mächtigen und der Macht der Musik befassen.

Für Kammermusik-Verdienste geehrt

Vor sechs Jahren wurde Claus-Christian Schuster mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. Er repräsentiere die österreichische Kammermusik mit dem Wiener "Schubert Trio" und später mit dem "Altenberg Trio" bei zahlreichen internationalen Festivals und ist auch weltweit als Solist tätig, so die Begründung für die Auszeichnung.

Internationales Studium

Claus-Christian Schuster, am 25. September 1952 in Wien geboren, studierte ab 1969 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien bei Hans Graf, wo er 1974 die Diplomprüfung mit Auszeichnung ablegte. Er war auch Staatsstipendiat am Moskauer "Tschaikovskij-Konservatorium" und Gaststudent an der "Indiana University School of Music" in den USA. Von prägender Bedeutung war für Schuster die Begegnung mit Wilhelm Kempff in Positano.

Schuster ist Preisträger etlicher internationaler Klavier- und Kammermusikwettbewerbe und war bis 1984 weltweit als Solist tätig. Seit 1988 hat er mit seinem Trio einen eigenen Zyklus im Wiener Musikverein.

CD der Woche
Mahler: Lieder, mit Thomas Quasthoff, Violeta Urmana, Anne Sofie von Otter, Wiener Philharmoniker, Pierre Boulez, DG

Links
Altenberg Trio
Brahms Museum Mürzzuschlag
Deutsche Grammophon
Musikverein