Gabriele Proy

Ereso

Zum 40-jährigen Geburtstag des ORF Radio-Symphonieorchesters habe ich einen Ausschnitt meiner Chorkomposition "Kokoro" für 8-10 stimmigen Frauenchor a cappella (Auftragswerk des Philharmonischen Chors München) ausgewählt und für großes Orchester komponiert. Der dreisilbige Namen des Orchesters steht als rhythmisches Äquivalent zum japanischen Wort "Kokoro" (Herz).

Mein Geburtstagsgeschenk "Ereso" ist eine Reminiszenz an mein Chorstück "Kokoro", das auf den gleichnamigen Roman des japanischen Autors Sôseki Natsume Bezug nimmt. Das Fortbestehen des RSO ist nicht nur mir ein Herzensanliegen.