UNO-Tribunal: 24 Jahre Haft für Gotovina

Der kroatische General Ante Gotovina ist für Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten zu 24 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) in Den Haag sah es erwiesen an, dass Gotovina für ungesetzliche Angriffe sowie Morde, Vertreibungen und Plünderungen in der seinerzeit von Serben bewohnten Region Krajina verantwortlich ist.

Mittagsjournal, 15.04.2011

Das Urteil,

Neun Mal Schuldig

Der ehemalige kroatische General Ante Gotovina ist am Freitag für Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten zu 24 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) in Den Haag sah es als erwiesen an, dass der 55-jährige Gotovina maßgeblich für ungesetzliche Angriffe sowie Morde, Vertreibungen und Plünderungen in der seinerzeit mehrheitlich von Serben bewohnten kroatischen Region Krajina zwischen Juli und September 1995 verantwortlich ist. Richter Alphons Orie machte allerdings bei der Urteilsverkündung den verstorbenen kroatischen Präsidenten Franjo Tudjman als eigentlichen Drahtzieher dieser Verbrechen aus.

Gotovina wurde in acht von neun Anklagepunkten der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und des Verstoßes gegen das Kriegsrecht für schuldig befunden: Verfolgung, Deportation, Plünderung, Zerstörung, Mord in zwei Anklagepunkten, unmenschliche Taten und grausame Behandlung. Freigesprochen wurde er im Punkt Zwangsumsiedlung. Gotovina hatte auf "nicht schuldig" plädiert. Die Staatsanwaltschaft hatte 27 Jahre Haft gefordert.

In Zagreb live übertragen

Die Anklage warf Gotovina und zwei weiteren Angeklagten Hunderte Morde sowie Vertreibung, Plünderung, Folter und unmenschliche Behandlung in zahlreichen Fällen vor.

Auf dem zentralen Zagreber Platz (Trg bana Jelacica) wurde das Urteil live übertragen. Als das harte Urteil dann über die Videowände flimmerte, herrschte bei den mehreren tausend Demonstranten Fassungslosigkeit. "Schock, Aufschrei, Tränen", titelte die Zeitung "Danas". "Katastrophe, Trauer, Schande", wiederholten die Protestierenden immer wieder. Pfiffe überall. Die Behörden riefen zur Ruhe auf.

Mittagsjournal, 15.04.2011

Aus Zagreb,

Zwei Generäle verurteilt

Vor dem Haager Tribunal sind heute zwei kroatische Generäle in erster Instanz zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. General Ante Gotovina bekam 24 Jahre, General Mladan Markac 18 Jahre Haft. Ein dritter Angeklagter wurde freigesprochen.

Abendjournal, 15.04.2011