Deutsch lernen im Sommer

Viele Kinder haben Sprachdefizite und daher Probleme in der Schule. In Wien zum Beispiel gibt es für sieben- bis 14-jährige Kinder das Projekt "Sowieso Mehr", das sich an Kinder mit deutscher als auch mit nicht-deutscher Muttersprache richtet: zwei Wochen lang vormittags Deutschunterricht, am Nachmittag Freizeitprogramm.

Mittagsjournal, 20.08.2011

Barbara Gansfuß war in einem Kurs in der Kooperativen Mittelschule in der Sechshauser Straße in Wien

Angebot für alle

Nicht nur Kinder, die erst nach Österreich gekommen sind, sitzen hier. Jean aus Taiwan zum Beispiel spricht zuhause chinesisch, in der Schule englisch. Zum Deutsch sprechen hat er selten Gelegenheit. Aber auch für die Neuankömmlinge ist es hart, sagt Kursleiterin Pia Strauß. Sie haben zwei Jahre Zeit, um die Sprache gut zu lernen, solange bekommen sie im Unterricht auch keine Noten.

Die Eltern sind jedenfalls auch für das Sport- und Freizeitprogramm am Nachmittag dankbar, sagt die Sozialbetreuerin der Sommerkurse Serif Obayeri. Das Angebot der Deutschkurse richtet sich übrigens auch an Kinder aus österreichischen Familien, denn auch in dieser Gruppe sind Sprachdefizite längst keine Ausnahme mehr.