Landkarte einer neuen Zivilgesellschaft

Entsprechend dieses Mottos war die Abendveranstaltung, die im Großen Sendesaal stattfand, als "Reise" durch die Landkarte sozialer Innovationen in Österreich angelegt.

  • Panel

    Die Reisebegleiter dieses Abends waren: Ö1 Wissenschafts-Chef Martin Bernhofer und seine Kollegin Ina Zwerger (Radiokolleg), Josef Hochgerner (ZSI), der Organisationsberater Kenan Güngör und Rita Trattnigg vom Lebensministerium, sowie Eröffnungsredner Jürgen Howaldt (Uni Dortmund)

    (c) Schimmer, ORF

  • Frau mit Mikrofon

    Zu allen fünf Reisestationen waren Projektrepresentant/innen, wie zum Beispiel Isabelle Schützenberger von der Foodcoop Bioparadeis, zu Kurzpräsentationen geladen.

    (c) Schimmer, ORF

  • Podium des Open Innovation Forums

    Zu jeder Reisestation nahmen die Reisebegleiter/innen in - manchmal großzügig bemessenen - 90 Sekunden pointiert Stellung.

    (c) Schimmer, ORF

  • Publikum im RadioKulturhaus

    Das Publikum nahm an den Vorträgen nicht nur mit Interesse teil, ...

    (c) Schimmer, ORF

  • Publikum im RadioKulturhaus

    ... sondern konnte sich auch aktiv in die Diskussion einbringen.

    (c) Schimmer, ORF

  • Publikum im RadioKulturhaus

    Im Publikum auch Ö1 Senderchefin Bettina Roither.

    (c) Schimmer, ORF

  • Bettina Roither

    In ihrem Kurzstatement unterstrich Ö1 Chefin Bettina Roither die Bedeutung, die der Jahresschwerpunkt Open Innovation für den Sender hat - nicht nur als Berichtsgegenstand, sondern auch als Anlass, die eigenen Arbeitsstrukturen neu zu denken.

    (c) Schimmer, ORF

  • Podium des Open Innovation Forums

    Durch den Abend führten Ö1 Wissenschafts-Chef, Martin Bernhofer und die Leiterin des Ö1 Radiokollegs, Ina Zwerger.

    (c) Schimmer, ORF

  • Wolfgang Schlögl

    Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte Wolfgang Schlögl aka I-Wolf.

    (c) Schimmer, ORF

|

Im Mittelpunkt des Abends stand die Frage, wie soziale Innovationen noch wirkungsvoller angeregt und unterstützt werden können, welches Engagement sie benötigen, welche Modelle und welche Infrastrukturen ihnen nützen.

Es war eine Reise mit Dialog, Austausch und Vernetzung, um Wissen und Erfahrungen zu teilen und dadurch Neues zu gestalten. Im Zentrum stand das Bemühen, soziale Innovationen noch wirkungsvoller angeregen und unterstützen zu können.

Dialog und Reise in fünf Stationen

Vertreter/innen ausgewählter Projekte im Dialog mit dem Publikum und den Jurymitgliedern Kenan Güngör, Josef Hochgerner und Rita Trattnig. Die Gespräche leiteten Martin Bernhofer und Ina Zwerger.

Österreich-Karte

(c) ORF

Kooperative Lebensstile

Nachhaltig Leben, essen, genießen.
City Farm Schönbrunn
Bioparadeis

Gemeingüter- ökonomie

Ressourcen teilen, tauschen und entwickeln.
Wir gemeinsam

Bruttoregionalglück

Lokale und regionale Impulse setzen.
Tu was, dann tut sich was
Dorfservice

Einstiege in die Wissensgesellschaft

Bildung miteingeschlossen.
Grenzenlos Kochen
Jugendrat Team OÖ

Open Innovation

Partizipieren und vernetzen.
Ideenkanal
respekt.net

Neurovation-Wettbewerb

Im Rahmen des "Ö1 Open Innovation Forums" wurden auch die von der Community und einer Jury am besten bewerteten Ideen des in Kooperation mit der Plattform "Neurovation.net" durchgeführten Ideenwettbewerbs präsentiert.

And The Winners Are...

Maria Tagwerker-Sturm, Weiterschenken statt wegwerfen
Anton Edler, Schule als Ort des lebenslangen Lernens
Gerfried Cebrat, Open Innovation Labs Incubation Support (OILIS)

neurovation.net