Fidelio: Neue Online-Plattform für Klassik

In der Film- und Serienbranche gibt es sie schon lange: Streaming-Plattformen, die tausende Inhalte jederzeit und überall über das Internet verfügbar machen. Nun startet der ORF ein solches Online-Streaming-Angebot auch für den Bereich der klassischen Musik: "fidelio" nennt sich das Produkt, das heute online geht.

Mittagsjournal, 8.9.2016

Zusammen mit seinem langjährigen Partner Unitel, dem marktführenden Hersteller von Klassik-Produktionen in Bild und Ton, hat der ORF dieses Projekt realisiert. "myfidelio" bietet ein umfangreiches Archiv und wird zudem klassische Konzerte und Opern live übertragen.

Die Kunden können dabei auf einen vorprogrammierten 24-Stunden-Kanal, einen Live-Kanal mit mehreren herausragenden Konzert- oder Opern-Ereignissen monatlich, ein Klassik-Archiv, das zu Beginn mit mehr als 500 Programmstunden aufwartet, sowie eine Editorial-Schiene mit Hintergrundinformationen zugreifen. Zur Verfügung stehen Aufnahmen aus sieben Jahrzehnten, von Barock über die Wiener Klassik, Romantik bis in die Moderne sowie Live-Übertragungen von renommierten Festivals und großen Opern- und Konzerthäusern.

"Wir sind einer der führenden Produzenten von Kulturinhalten. Da war es naheliegend, dieses digitale Angebot zu erschließen", erklärte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bei der Präsentation des Portals.

Erstes fidelio-Live-Event ist am 25. September das erste von jährlich drei fixierten Abonnement-Konzerten der Wiener Philharmoniker aus dem Musikverein.

fidelio kann die ersten sieben Tage gratis getestet werden, danach gibt es drei Abo-Modelle. Das Angebot ist für ein Monat, drei Monate oder gleich ein ganzes Jahr abonnierbar. Monatlich kostet fidelio 14,90 Euro, im Quartal 41 Euro, der Jahrespreis beträgt 149 Euro.

Text: APA/Red.

Übersicht