Zerrissenes Foto eines Meeresstrands

DYNAMOWIEN/FLORIAN JUNGWIRTH/KLAUS PICHLER

Das Ö1 Magazin im März

Die stärksten Seiten von Ö1 gehören "gehört", dem monatlich erscheinenden Ö1 Magazin. Neben einer ausführlichen Übersicht über das komplette Radioprogramm des kommenden Monats finden Sie hier interessante Reportagen und Hintergrundberichte über das Programm und seine Gestalter und Gestalterinnen. Das Ö1 Magazin steht exklusiv Ö1 Club-Mitgliedern zur Verfügung.

Zerrissenes Foto eines Meeresstrands

Noch kein Ö1 Club-Mitglied? Hier geht es zur Anmeldung.

Es gibt Filme über Zeitungen und Zeitungsredaktionen, es gibt Filme über Fernsehstationen und Fernsehstars, es gibt Filme über Theater und Opern - allein Filme übers Radio gibt es kaum.

Was uns freilich nicht weiter verwundern soll. Das Radio ist schließlich ein bildloses Medium und lässt damit jede Menge Raum für Imagination und Fantasie. Und wir kennen ja die - nun, sagen wir einmal - Irritationen, die ausgelöst werden können, wenn die angenehme, samtene Moderatorenstimme plötzlich ein Gesicht erhält. Was wir bisher als schön empfanden, entpuppt sich unverhofft als Zausel. Wir Radioleute dürfen gottlob auch alt und zerknittert sein, wir müssen nicht unbedingt einem Modejournal entspringen. Hauptsache, wir sind gebildet, kultiviert und klug, machen gute Sendungen und ein ebenso gutes Programm. Nun aber wird alles anders werden. Nun werden die Rätsel gelöst, die letzten Geheimnisse gelüftet. Denn nun kommt "Gehört gesehen, der Ö1 Radiofilm".

Fast zweieinhalb Jahre lang haben die beiden Dokumentarfilmer Jakob Brossmann und David Paede mit Ö1 gelebt und uns mit ihren Kameras begleitet. Sie waren stumme Beobachter sensibler Entscheidungsprozesse, sie haben die Hektik in der Journalredaktion ebenso eingefangen wie die Arbeit prominenter Schauspieler/innen im Hörspielstudio. Sie haben die Entstehungsgeschichte der neuen Ö1 Signations verfolgt und den fünfzigsten Geburtstag des Senders mit uns gefeiert. Am Ende, nach mehr als neunzig Drehtagen, fünfundfünfzig dokumentierten Sitzungen und (nach eigenen Angaben) 7.740 Metern verlegter Kabel hatten Jakob Brossmann und David Paede mehr als 200 Stunden Material im Kasten. Hochgradig unspektakuläres Zeug, wie viele von uns fanden. Sitzungen, Besprechungen und Diskussionen, die mühsame Entwicklung neuer Formate, quälende Budgetgespräche, Selbstzweifel und Kritik, der eine oder andere Konflikt.

Uraufgeführt wird "Gehört gesehen" Ende März im Rahmen der Diagonale, des jährlich in Graz stattfindenden Festivals des österreichischen Films. Ins Kino kommt der Radiofilm dann Ende Mai.

Außerdem gibt es im März-Heft Interessantes zu Manfred Trojahns Oper "Orest"- Ö1 überträgt live aus der Wiener Staatsoper -, Hintergründiges zur Hörspielproduktion "Fake News Blues" von Ö1 und FM4 sowie Einordnendes über den Ö1 Länderschwerpunkt "Nebenan: Zypern" und Unterhaltsames über das gesellschaftliche Wien der Jahre 1783 bis 1787 zu lesen.

Das alles und noch mehr erwartet Ö1 Club-Mitglieder im März im "gehört".

Information

  • Erscheinungsweise: 13 x p.a.
  • Direktversand an Ö1 Club-Mitglieder
  • Auflage: 57.000 Stück
  • Format: 208 x 289 mm
  • Druck: 4-farbig
  • Seitenanzahl: 60 Seiten
  • Chefredaktion: Robert Heis