Martin Bernhofer

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Martin Bernhofer

ist seit 2019 Ö1 Programm-Chef.

Martin Bernhofer möchte Ö1 gemeinsam mit seinem Team als starke, vielseitige und unverwechselbare Kulturmarke gestalten, "aber auch als unverzichtbaren Raum für einen öffentlichen Dialog der Gesellschaft über Innovation und Zukunftsfähigkeit."

Der 1959 in Salzburg geborene Martin Bernhofer studierte Hispanistik und Theaterwissenschaften und war in Theaterprojekten und als Dramaturg tätig. 1985 begann er als Redakteur in der Wissenschafts- und Bildungsredaktion des ORF-Hörfunks. Er gestaltete u.a. Sendungen in den Ö1 Reihen "Dimensionen", "Salzburger Nachstudio" und "Radiokolleg" und war als Moderator verschiedener Live-Sendungen tätig.

1998 wurde er Producer der Senderreihe "Der Ö1 Essay", ab 1999 war Bernhofer auch Ressortleiter der Wissenschaftsredaktion für "Projektmanagement, Symposien, Programmentwicklung und -produktion" und damit zuständig für die inhaltliche Vorbereitung, Planung und Organisation der ORF-"Zukunftssymposien" und anderer Wissenschaftsveranstaltungen.

Er war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des Internetwissenschaftskanals des ORF, science.ORF.at. 2002 wurde er Leiter der Hauptabteilung "Wissenschaft, Bildung, Gesellschaft" der ORF-Radios und für Ö1 Mitveranstalter der Alpbacher Technologiegespräche, der größten Plattform für Wissenschaft, Forschung und Technologie in Österreich im Rahmen des Europäischen Forums. Der promovierte Geisteswissenschafter veröffentlichte mehrere Publikationen (u.a. "Fragen an das 21. Jahrhundert"), in denen er sich mit neuen Entwicklungen in Wissenschaft, Technologie, Kultur und Gesellschaft beschäftigte. Im Rahmen von Lehraufträgen unterrichtete er Medienpädagogik und Wissenschaftskommunikation und wurde im Jahr 2000 mit dem Staatspreis für Wissenschaftspublizistik ausgezeichnet.

Kontakt

Ö1 Service