Sabine Nikolay

Getrieben von Neugier und Wissensdurst, berührt durch den Austausch mit Interviewpartner/innen in aller Welt, aufmerksame Zuhörerin und begeistert von Sprache, ist sie überzeugt, dass die Welt durch gute Kommunikation ein besserer Ort werden kann.

Geboren in Schärding/OÖ. Schulabbrecherin, Verlagskauffrau und Buchhändlerin, Externisten-Matura, Studium der Geschichte, Philosophie, Sprach- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Später folgte ein Postgraduate-Studium an der Universität für Angewandte Kunst.
Finanzierte sich das Studium im Gastgewerbe und als Mitarbeiterin einer Kunstgalerie und am Boltzmann-Institut für Stadtgeschichtsforschung.

Reisen und Auslandsaufenthalte u.a. in Sibirien, Kasachstan, Russland und immer wieder in den USA. Das erste "Radiokolleg" entstand bei der Teilnahme an einem internationalen Künstlersymposion in Baku/Aserbeidschan. Seither zahlreiche Beiträge für das "Radiokolleg" und die "Dimensionen", weiters für "Diagonal", "Ex libris", "Kontext", "Leporello" und die "Tonspuren".

Neben dem wissenschaftlichen Schwerpunkt ihrer Arbeit ist ihr der Blick auf soziale Zusammenhänge besonders wichtig. Zur "Entspannung" entstehen zahlreiche Musikradiokollegs mit einer eindeutigen Tendenz zur Unterhaltungsmusik der Sechzigerjahre und der damit verbundenen Randkulturen.

Buchveröffentlichungen:

Als Mitautorin:

Felix Czeike, "Historisches Lexikon Wien", 6 Bde., Kremayr & Scheriau, Wien, 1992 bis 2004

Als Herausgeberin und Mitautorin:

"Geschichte der Wiener Apotheken", Bd. 1. Stadtgeschichte im Spiegel eines Berufsstandes.
Studienverlag, Innsbruck 2008

"Geschichte der Wiener Apotheken", Bd. 2. Stadtgeschichte im Spiegel eines Berufsstandes.
Studienverlag, Innsbruck, erscheint im September 2010

Als Autorin:

"Der Kärntner Fürstenstein im Bild. Darstellungen eines europäischen Rechtsdenkmals", Hermagoras/Mohorjeva, Klagenfurt/Celovec 2010

Links

Musikwirtschaftsforschung-Gastbeitrag über das Woodstock-Festival 1969

Kontakt

Ö1 Service