Frau in Richterinnenrobe

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Hilft die Hilfe? Das Online-Voting

Die aktuelle Ausgabe der Ö1 Hörbilder beruht auf einer Idee von Fachleuten aus der Entwicklungszusammenarbeit, die seit 2014 mit einem Gerichtsspiel österreichweit auftreten.

In den 65 Jahren ihres Bestehens soll sich die Entwicklungshilfe Österreichs zahlreicher Vergehen schuldig gemacht haben. Die Hauptanklagepunkte lauten:

  • Vorspiegelung falscher Tatsachen: Die Entwicklungshilfe habe nicht zu einer gerechteren Weltordnung beigetragen, sondern sich als Feigenblatt für politische und wirtschaftliche Interessen missbrauchen lassen.
  • Wirkungslosigkeit: Die Entwicklungshilfe verspricht seit Jahrzehnten, die Armut und den Hunger auszurotten, ohne dafür den Nachweis zu erbringen.
  • Den österreichischen Hilfsorganisationen wird vorgeworfen, in ihrer Spendenwerbung Menschen in Afrika als hilflos, elend und passiv darzustellen und damit Stereotype und Rassismen zu fördern.

In einer interaktiven Gerichtsverhandlung nehmen Vertreter/innen der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit die Entwicklungshilfe unter die Lupe. Mithilfe von Beweismaterial, Zeugenaussagen und einem Gutachter bringen sie Licht in den vielschichtigen Themenkomplex.

... loading poll ...