Thalhof

CHRISTIAN MAIR

Die Wortwiege an der Rax

"Wortwiege" heißt eine Gesprächsreihe, die am Freitag, den 15. Juni unter der Ägide der Regisseurin, Schauspielerin und Autorin Anna Maria Krassnigg im Thalhof in Reichenau an der Rax beginnt.

Erster Gast ist der Kulturphilosoph Wolfgang Müller-Funk, es folgen u.a. der Sozialdemokrat Christian Kern und die Literwissenschaftlerin Daniela Strigl. Sie alle halten damit am beschaulichen Ort eine alte Tradition am Leben.

Quartier für Gedanken

Im stattlichen Kurhotel Thalhof im niederösterreichischen Reichenau, umgeben von Wiesen, Wald und Felsen, logierten um die Wende zum vorigen Jahrhundert Künstler, Wissenschaftlerinnen und Staatsmänner. Dichterinnen wie Marie von Ebner Eschenbach sowie die Schriftsteller Arthur Schnitzler und Peter Altenberg tauschten sich hier aus und ließen sich zu neuen Gedanken anregen. In Anlehnung an jene künstlerisch wie intellektuell ertragreiche Zeit lautet das Motto bei den "Wortwiege"-Gesprächen daher heuer: "Was denken Sie?"

Die 'Wortwiege' bringt viele Worte zusammen und wägt sie auch gegeneinander ab.

Wolfgang Müller-Funk weist gleich zu Beginn auf eine wichtige Voraussetzung fürs Denken hin: die Existenz von Denkräumen. "Wahrscheinlich gibt es Künstler, die können mitten in Manhattan oder Wien arbeiten, ich brauche einen Raum, den ich selber gestalten kann. Großstädte, aber auch Universitäten sind oft zu schnell, hektisch und überreguliert, extensiv statt intensiv. Räume wie Reichenau, aber auch das Waldviertel sind für mich daher wichtig."

Thalhof

CHRISTIAN MAIR

Wolfgang Müller Funk ist u.a. auch Mitbegründer der Waldviertel-Akademie, die wie der Thalhof in Reichenau als öffentlicher Denkraum für wache Geister geschaffen wurde. Das nördliche Waldviertel, genauer das Städtchen Drosendorf, ist sein kreativer Rückzugsort.

Wo Marie von Ebner Eschenbach lebte

Unweit von Drosendorf lebte einst auch die Dichterin Marie von Ebner Eschenbach - und diese wiederum ist die Patronin bei den Thalhofgesprächen in Reichenau. Im vorigen Jahr wurde am Thalhof das Stück "Am Ende eines kleinen Dorfes" uraufgeführt, das auf Eschenbachs Novelle "Die Totenwacht" basiert.

Auch heuer wird es wieder zu sehen sein. Die Themen darin - Gerechtigkeit, Klugheit und Würde - sollen auch im Brennpunkt der diesjährigen Thalhofgespräche stehen. Wolfgang Müller-Funk wird heute Abend Marie von Ebner Eschenbach gedenken und die vielfältigen Zugänge zu diesen großen Themen der Gegenwart abwägen.

Gestaltung

Übersicht