Konstantin Wecker lacht in die Kamera

XENIA TRAMPUSCH

Konstantin Wecker "Solo"

"Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen." Dies ist und bleibt der Wunsch des Liedermachers Konstantin Wecker. Sein Solo, das im April 2017 im RadioKulturhaus für "Kabarett direkt" aufgezeichnet wurde, liegt nun als CD vor.

Neben musikalischen Klassikern wie "Wenn der Sommer nicht mehr weit ist" und "Genug ist nicht genug" beinhaltet das Solo auch eine Reihe neuer Songs des bekennenden Pazifisten, Ausschnitte aus seinen Texten, gelesen vom Autor - und eine Premiere: "Willy", zum ersten Mal live & Solo mit Klavier.

Für die Schwachen und die Gestrandeten

Der Münchner setzt sich kraft- und gefühlvoll für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Nebenbei erzählt er auch Anekdoten aus seiner von Höhen und auch Tiefpunkten geprägten Biografie. Ein Leben im Zeichen der politischen Stellungnahme, des persönlichen Engagements und der künstlerischen Auseinandersetzung.

Auch das Hemmungslose hat ein Gott in dich gepflanzt.
Wissend, hinter Traum und Wachen liegt die eigentliche Welt.
Doch auch dies: Es ist das Lachen, das uns in Bewegung hält.

Konstantin Wecker am Flügel

Konstantin Wecker "Solo" im April 2017 auf der Bühne des RadioKulturhauses

XENIA TRAMPUSCH

Konstantin Wecker: "Ich wollte immer Liebeslieder schreiben. Schon als 18-Jähriger, als ich begonnen hatte, meine Gedichte zu vertonen. Doch meine immer stärker werdende Wut über Neid, Hass und Profitgier zwingen mich dazu, mich mehr denn je einzumischen. Im Grund sind meine politischen Lieder Ausdruck meiner Liebe für die Menschen, meiner Leidenschaft für den Humanismus."

Vielfalt und Veränderung

Das sind die Konstanten im Schaffen von Konstantin Wecker. "Meine Musik folgt immer meinen Texten. Von Schubert bis Hardrock - bei mir ist immer alles möglich." Internationale Stars wie Joan Baez, Mercedes Sosa, Charlie Mariano, Arlo Guthry, Pete York und Pippo Pollina waren und sind seine musikalischen Weggefährten.

Bereits 1977 wurde er mit dem deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet, 2012 erhielt er den Sonderpreis des Prix Pantheon in der Sparte "Reif und Bekloppt" und 2013 den Ehrenpreis des Bayerischer Kabarettpreises.

ORF-CD 3224
2 Audio-CDs | Download
Spieldauer: 112:34 Min.

CD 1

Willy | Aus den sadopoetischen Gesängen des Konstantin Amadeus Wecker | Genug ist nicht genug | Ich liebe diese Hure | Ich war’s nicht | Wenn der Sommer nicht mehr weit ist | Wien | Fangt mi wirklich koaner auf | Was passierte in den Jahren | Liebeslied im alten Stil | Weil ich dich liebe | An meine Kinder

CD 2

Den Parolen keine Chance | Wut und Zärtlichkeit | Was ich an dir mag | Liebesdank | Über die Zärtlichkeit | Das Stöhnen meines Mitmenschen im Klo nebenan | Ach, so schwankend hin und her … | Gelebtes Leben | Auf der Suche nach dem Wunderbaren | Stirb ma ned weg (mit D. Plangger) | Warum ich kein Patriot bin | Ich habe einen Traum | Tropferl im Meer (mit D. Plangger) | Wehdam | Schlendern | Jeder Augenblick ist ewig

Übersicht