Lichtstrahlen

APA/AFP/JOE KLAMAR

Magie im Makrokosmos

Im Mikrokosmos - in der Welt der Quanten - gelten ganz seltsame Gesetze. Dort können Objekte an mehrerern Orten gleichzeitig sein. Dort können Objekte miteinander verbunden sein, obwohl sie viele Lichtjahre voneinander entfernt sind. Dort kann ein einziges Teilchen sich wie eine Welle verhalten - und umgekehrt. Dort ist der gesunde Menschenverstand nicht mehr gültig. Doch sind diese Gesetze auch im Makrokosmos gültig?

Zielgruppe

Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

MINT | Chemie | Physik

Stichworte

Doppelspalt | Quantenphysik | Quantentheorie | Schrödinger | Superposition | Unschärferelation

SENDUNG HÖREN

Magie im Makrokosmos

Dimensionen | 13.02.2018

Österreichische Wissenschaftler von der Universität Wien haben sich mit ihren Quanten-Experimenten an die Grenze zum Makrokosmos vorgearbeitet und das Riesenmolekül TTPF (immerhin besteht es aus 810 Atomen!) in einen Quantenzustand versetzt. Die Ö1 Wissenschaftssendung Dimensionen stellt daher mit Recht die Frage: Wo endet die Quantenwelt?

Gestaltung:
Robert Czepel

QUIZ ZUR SENDUNG

.

MEHR ERFAHREN

Links

science.ORF.at - Wo endet die Quantenwelt?
science.ORF.at - Wie die Quantenphysik auf die Socken kam
wissenschaft.de - Schockierende Quantenwelt

Videos

Facebook-Video der Universität Wien (1:25)

Youtube - Anton Zeilinger erklärt Doppelspaltexperiment/Verschränkung (14:53)
Youtube - Quantenphysiker Markus Arndt gibt eine Videoantwort (1:41)

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

In der Ö1 Dimensionen Sendung "Magie im Makrokosmos" wird über Quantenerscheinungen im Makrokosmos berichtet. Dabei werden viele Begriffe aus der Quantenphysik wie z. B. Verschränkung, Doppelspaltexperiment, Unbestimmtheit, Superposition, Wellenfunktion u.s.w. verwendet oder sogar deren Kenntnis vorausgesetzt.

In dieser Aktivität durchsuchen Schülerinnen und Schüler die Sendung nach solchen Fachbegriffen und sammeln diese. Danach machen Sie sich im Internet nach Erklärungen dieser Termini auf die Suche. Zusätzlich werden den SuS auch noch "problematische Quantenbegriffe" auf die Onlinesuche mitgegeben (z .B. Quantenheilung, Quantenwasser,...). Im nächsten Schritt dieser Aktivität verfassen die SuS Erklärungen dieser Begriffe unter Angabe der verwendeten Onlinequellen. Dabei müssen die SuS auch eine Bewertung ihrer Quellen angeben. Die Erklärungen und die Quellenbewertungen werden auf der Online-Pinnwand Padlet gesammelt und können anschließend von allen kommentiert und kritisiert werden.

Alternativ kann man für die Erstellung des Quanten-Glossars die kollaborativen Online-Programme Google Präsentationen, Google Docs oder das Online-Tool Zumpad verwenden.

DURCHFÜHRUNG

MATERIALIEN

Downloads

Sendungsabschnitte
nicht-physikalische Quantenbegriffe

Beurteilung von Internetquellen

BMBWF - VWA-Seite: Internetquellen bewerten
Saferinternet - Online-Quellen richtig beurteilen- aber wie?
e-education.at - Checkliste Internetquellen

Korrekte Angabe von Internetquellen

BMBWF auf der VWA-Seite: Langform von Quellenangaben
Wendelins Seiten - Zitieren in der Schule

Lernvideo für Padlet

Youtube - Learn Padlet (engl.): Ab Minute 7:20 wird gezeigt, wie man eine Padlet-Pinwand mit anderen teilen kann.

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Lizenz

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht