Porträt der Preisträgerin Magda Woitzuck.

obs/SWR - Südwestrundfunk/Peter A. Schmidt

ARD-Hörspielpreis an ORF-Produktion

Den begehrten Deutschen Hörspielpreis der ARD erhält 2018 das Hörspiel "Die Schuhe der Braut" von Magda Woitzuck, eine Produktion des ORF.

Die Geschichte des syrischen IS-Soldaten Said, der geläutert wird und sich auf den Weg nach Europa macht, überzeugte die Jury:

"Ein Stück, das die Hörenden in ein Loch stürzen lässt - in die bodenlose, ekelerregende Grausamkeit des menschenfressenden Menschen. Das uns konfrontiert mit dem plappernden Ich Europas.

Ein Text, der die Schrecken des Realen überformt und durch seinen grotesken Humor Distanz schafft, indem er ein ästhetisches Spannungsverhältnis zu einer oberflächlichen Betroffenheit herstellt.

Das Werk reißt Leerstellen zwischen poetischer Suggestion, Entsetzen und Ergriffenheit auf. In diesen erkennen wir die großen Herausforderungen im Umgang mit Tätern, die sich unfassbarer Verbrechen an der Menschlichkeit schuldig gemacht haben.

Die subtil gesetzte Langsamkeit der Inszenierung wie auch die klangliche Gestaltung, die zwischen klaustrophobischer Abgeschlossenheit und ironischen Wohlfühlklängen oszilliert, unterstreichen die befremdende Wirkung dieses gleichermaßen alptraumhaften wie faszinierenden Hörspiels."

Ein Stück, das uns nahezu körperlich angreift.

"Der deutsche Hörspielpreis der ARD geht an "Die Schuhe der Braut" von Magda Woitzuck. Musik: Peter Kaizar. Regie: Peter Kaizar und Philip Scheiner. Redaktion: Elisabeth Zimmermann. Produktion: Österreichischer Rundfunk."

Das fünfte Hörspiel der niederösterreichischen Autorin Magda Woitzuck erzählt die Geschichte des syrischen IS-Soldaten Said, der geläutert wird und sich auf den Weg nach Europa macht. Eine Reise als Parabel über Fährnisse und Schikanen, über Zynismus und Engstirnigkeit im Zusammenhang mit dem Thema Flucht. Dabei bleibt der Text beileibe nicht im Vordergrund des Geschehens, er knüpft vielmehr Fäden aus lyrischen Entwürfen in entlegene Assoziationsräume, in testamentarische Formeln und surreale Bildwelten.

"Die Schuhe der Braut" von Magda Woitzuck. Mit Gideon Maoz, Matthias Franz Stein, Hannah Mensing, Vera Borek, Rainer Doppler, Florentin Groll und Chris Pichler. Ton: Anna Kuncio. Musik: Peter Kaizar. Regie: Philip Scheiner und Peter Kaizar (ORF 2017).

Service

ARD - Die Schuhe der Braut
ARD Hörspieltage 2018 - Galerie der Gewinner u.a.