Schlagzeug

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Machen Sie mit

Wir suchen Ihre ganz persönlichen Hörerfahrungen

Elisabeth Harnik hat im Auftrag des New Yorker Moving Sounds Festival 2018, das unter dem Motto "The Mahler Question" stand, das Performancestück "inspiring the inspired" für Klavier und Publikumsbeteiligung konzipiert, das im Rahmen des Festivals von ihr selbst uraufgeführt wurde. Während des Kultur-Lockdowns kam ihr die Idee, eine radiophone Fassung dieses Stücks mit Partizipation der Ö1 Hörer/innen zu realisieren. Eine herzliche Einladung zur Mitwirkung von Elisabeth Harnik.

Bei meiner Recherche zu Gustav Mahler stieß ich auf eine interessante Anekdote, die mich damals zu meiner Performance inspiriert hat. Mahler verbrachte die letzten Jahren seines Lebens in New York. Seine Residenz in NYC war das Hotel Majestic in Central Park West und 72nd Street. Nach Angaben seiner Frau Alma hörte Mahler einmal das dumpfe Geräusch einer schlagenden Basstrommel von einem Trauerzug auf der Straße direkt vor seinem Fenster im 11. Stock. Mahler soll von der emotionalen Schwere des Trommelklangs so tief bewegt gewesen sein, dass er unter dem Eindruck dieser Hörwahrnehmung in seiner 10. Symphonie den Einsatz einer großen, vollständig abgedämpften Trommel vorschrieb.

Elisabeth Harnik

Elisabeth Harnik

CARMINA ESCOBAR

Erinnern auch Sie sich an ein besonderes Hörerlebnis?

Ich sammle ihre ganz persönlichen Hörerfahrungen und lasse sie dann in meine radiophone Umsetzung von "inspiring the inspired" einfliessen.
Welche Klangeindrücke haben Sie auf irgendeine Weise besonders berührt? Es können Klänge aus Ihrem täglichen Leben sein, urbanes Geräuscherleben, Klangeindrücke in der Natur... - was auch immer Ihnen gerade in den Sinn kommt, ist willkommen.

Machen Sie mit

Ich lade Sie ein, uns ihre Hörerinnerungen als Text, Bild, Video oder Audionachricht zu erzählen.

 

Die von Ihnen eingereichten Beiträge werden von mir für die Radiofassung improvisierend - oder besser komprovisierend - reflektiert werden. Die Uraufführung findet am 18. Juni live im "Zeit-Ton" statt.

Übersicht