CitySciencetalk Sujet

ORF

Lösungsbegabung in unsicheren Zeiten

Ö1 CityScienceTalk in der Österreichischen Nationalbibliothek

Wir leben in unsicheren Zeiten. Improvisation ist das Gebot der Stunde, gleichgültig ob im Home Office oder in der Freizeit. Kreativ ist das neue Normal – und für den Genetiker Markus Hengstschläger die Antwort auf die digitale Revolution, die Klimakrise und die Viruspandemie. Wir können, so ist Hengstschläger überzeugt, die "Geschichte der Gegenwart neu schreiben", denn der Mensch ist lösungsbegabt. Jede/r kann die alten Wege verlassen, seine Innovationskraft steigern. Selbstverantwortung ist dabei der Schlüsselbegriff. Obwohl der Mensch mehr als die Summe seiner Gene ist, gilt es auch das genetisch mitbestimmende Potenzial am Blühen zu halten. Elisabeth J. Nöstlinger diskutiert mit Markus Hengstschläger über die Bedeutung von Lösungsbegabung in unsicheren Zeiten. Grundlage dafür ist sein neues Buch: "Die Lösungsbegabung. Gene sind nur unsere Werkzeuge. Die Nuss knacken wir selbst."

Diskussion

Markus Hengstschläger
Genetiker
Wien

Moderation
Elisabeth J. Nöstlinger, Ö1 Wissenschaftsredakteurin

Service

Ö1 sendet eine Zusammenfassung des Gesprächs am Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, ab 21:01 Uhr in Ö1.

Begrenzte Platzkapazität!

Um Anmeldung wird gebeten telefonisch unter (01) 501 70-371 oder per E-Mail oe1.service@orf.at

Zu Ihrer Sicherheit: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist vorgeschrieben. Bitte kommen Sie frühzeitig, damit der Einlass mit Mindestabstand zeitgerecht gelingt.

Datenschutzhinweis

Der ORF (erreichbar unter Würzburggasse 30, 1136 Wien) verwendet Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), um Ihre Anmeldung zum Ö1 CityScienceTalk durchführen zu können bzw. um Sie auf die Warteliste setzen zu können.

Ihr Name wird bei erfolgreicher Anmeldung an die Hauseigentümerin des Wiener Ringturms, die Wiener Städtische (WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group), für die Überprüfung der Zutrittsberechtigung und für die Möglichkeit zur Ausübung ihres Hausrechtes weitergegeben. Ohne Ihre Daten kann die Anmeldung nicht durchgeführt werden. Wir werden die Daten nur so lange speichern, wie es für die Abwicklung der Veranstaltung nötig ist. Sollten wir keine freien Plätze mehr haben, löschen wir Ihre Daten sofort. Der ORF bedient sich der Kapsch Business Com AG, die die technische Infrastruktur stellt, der PIDAS Österreich GmbH für den Helpdesk, der ORF KONTAKT Kundenservice GmbH & Co KG für das Kundenservice und das Subscriber Management sowie Thomas Klausners für die Ö1 Website als Auftragsverarbeiter. Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.