Moment - Leben heute

Leben im Minimum. Über das Dasein mit Mindestsicherung. Gestaltung: Xaver Forthuber. Moderation und Redaktion: Bernhard Fellinger
Rand-Notizen (Natasa Konopitzky)

Jörg D. ist fünfzig, einen großen Teil seines Erwerbslebens hat er in unsicheren und befristeten Arbeitsverhältnissen verbracht. Im letzten Frühjahr musste er sich wieder einmal arbeitslos melden. Nun bezieht er seit einigen Monaten Notstandshilfe, die jedoch kaum zur Deckung seiner Fixkosten reicht.

Jörg D. gehört zur Zielgruppe für die neue "bedarfsorientierte Mindestsicherung", die eigentlich allen Menschen einen fixen Mindeststandard garantieren sollte. Aber die Voraussetzungen sind streng und die bürokratischen Hürden mannigfaltig.

Jörg D. musste viel Eigenrecherche betreiben und insistieren, um seine Ansprüche zu sichern. Nun kam dann der Bescheid. Die Leistungen aus der Notstandshilfe werden jetzt auf den Fixbetrag von rund 744 Euro aufgestockt. Nach sechs Monaten wird alles erneut überprüft.

Service

Sozialtelefon des BMASK: 0800 / 20 16 11 Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Informationen zur Mindestsicherung: Sozialministerium
Mindestsicherung, Land Wien
Mindestsicherung, Land Salzburg
Mindestsicherung, Land Niederösterreich
Interessensgruppe "Aktive Arbeitslose"

Rand-Notizen
Norbert Elias, John L. Scotson: "Etablierte und Außenseiter", Suhrkamp

Sendereihe