Zeit-Ton

Raumklang Klangraum. Tonspur für einen öffentlichen Raum. Gestaltung: Susanna Niedermayr

Das Projekt Tonspur für einen öffentlichen Raum, gegründet von dem Künstler und Kurator Georg Weckwerth und dem Komponisten und Klangkünstler Peter Szely, gibt Musiker/innen, Klangkünstler/innen und auch Künstler/innen aus dem Bereich der bildenden Kunst die Möglichkeit, auf Einladung Kompositionen bzw. Installationen in Wien oder in Berlin für den öffentlichen Raum zu entwickeln und zu realisieren - "raumbezogene Kompositionen außerhalb des Konzertsaales und der einschlägigen Kaderschulen, die sich wohltuend von der üblichen Uniformität von Mehrkanalstücken unterscheiden", wie die Jury der letztjährigen Ars Electronica in ihrem Jury-Statement festhielt, die das engagierte Projekt im Bereich "Digital Musics and Sound Art" mit einer Anerkennung bedachte.

Ein Porträt anlässlich der soeben im Freiraum des Wiener MuseumsQuartiers stattfindenden Ausstellung "Tonspur expanded. Der Lautsprecher".

Sendereihe