Leporello

Menschen - Moden - Lebenskunst.
Gerechtigkeit siegt - aber nur im Film
Lob der Leichtigkeit

Gerechtigkeit siegt - aber nur im Film
Was ist gerecht? Der Zufall, der uns vor einem Unglück bewahrt, oder uns über Nacht zum Millionär werden lässt? Gerechtigkeit gibt es nicht!, rufen die traurigen Realisten. Es ist eine wunderschöne Illusion, die uns hoffen und schaffen lässt, die anderen.
Rudolf Taschner macht sich in seinem neuen Buch seine eigenen Gedanken zu diesen Themen.
Gestaltung: Claudia Gschweitl

Lob der Leichtigkeit
Der Wiener Autor und Journalist Gerald Schmickl beschreibt in seinem Buch ""Lob der Leichtigkeit" (edition atelier) zeitgemäße Formen von Glück und Unglück und macht sich Gedanken über Popmusik, Sportreporter, Österreicher und Deutsche, Wiener Kellner, Zufälle und andere Themen.
Gestaltung: Judith Hoffmann

Service

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe