Beispiele

Literarische Neuerscheinungen aus Österreich. "Orkus". Von Gerhard Roth. Es liest Helmut Berger

Im Schlussband seines monumentalen Romanwerks "Die Archive des Schweigens" lässt Gerhard Roth die eigene Biografie mit der seiner Romanfiguren verschmelzen. 32 Jahre hat Gerhard Roth an diesen fünfzehn Büchern mit insgesamt fast 6.000 Seiten gearbeitet. Neben Romanen finden sich da auch dokumentarische und essayistische Bände.

Entstanden ist so eine lange Reise zu den Toten als Versuch, das Leben zu verstehen, und eine Geschichte Österreichs als Abstieg in die dunklen Regionen der conditio humana, wo Wahnsinn, Zwang und Obsession regieren.

Sendereihe