Menschenbilder

"Ja, ich habe es und noch viele andere". Der Buchhändler und Antiquar Georg Fritsch. Gestaltung: Helmut Peschina und Johann Kneihs

Er zählt wohl zu den profiliertesten Buchhändlern, Kunstsammlern und Antiquaren nicht nur in Wien. Georg Fritsch war schon in seinen Lehrjahren bemüht, in der Welt der Bücher über alles Bescheid zu wissen, wonach ein Kunde fragen könnte. Vorbild dafür war der "Magier und Makler der Bücher" Buchmendel in der gleichnamigen Novelle Stefan Zweigs.

Die Buchhändlerlehre absolviert Georg Fritsch in der Buchhandlung von Dr. Hans E. Goldschmidt in der Döblinger Hauptstraße, die später seine werden wird. Zu seinen Kunden zählt Elias Canetti, der Fritsch über seine frühen Wienjahre erzählt, woraus sich ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. In dieser Zeit tritt Fritsch auch selbst als Autor in Erscheinung - wenn auch unter dem Pseudonym Georg Oost.

Den Großteil seiner Kindheit verbringt Georg Fritsch alleine mit seiner Mutter, zunächst in Gföhl im Waldviertel; nach einem Aufenthalt in Wien nimmt die Mutter den Buben mit zu ihren Eltern nach Osterode im Harz. Als Jugendlicher sucht er die Nähe zum Vater, dem inzwischen renommierten Schriftsteller und bedeutenden Vertreter der österreichischen Nachkriegsliteratur Gerhard Fritsch. Durch seinen Vater lernt Fritsch Thomas Bernhard kennen, der gegenüber der Buchhandlung im Casino Zögernitz seinen ersten Roman "Frost" zu schreiben beginnt und das Personal des Buchladens in seinem Prosaband "Die Billigesser" verewigt.

Mit vielen Literaten und Kunstschaffenden im Umfeld der Wiener Aktionisten entwickeln sich Freundschaften und ein reger Gedankenaustausch. Immer mehr widmet Georg Fritsch sich antiquarischen Büchern. Zu Markenzeichen seines Antiquariats in der Schönlaterngasse werden die pointierte Auslagengestaltung wie auch akribisch recherchierte Kataloge, in den letzten Jahren abgelöst durch die periodisch versandten "Listen Austria 3" - Mittel zur Weitergabe von Wissen aus dem Lebenswerk eines Enthusiasten.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Werner Scharfenberger
Komponist/Komponistin: Kurt Feltz
Album: SCHLAGER FESTIVAL DER 60ER JAHRE
Titel: Heißer Sand
Solist/Solistin: Mina /Gesang m.Begl.
Länge: 02:55 min
Label: Ariola 353292

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Titel: Impromptu für Klavier in B-Dur op.142 Nr.3 DV 935
Solist/Solistin: Artur Schnabel /Klavier
Länge: 01:31 min
Label: EMI CDH7610212

Komponist/Komponistin: John Lennon/1940 - 1980
Komponist/Komponistin: Paul McCartney/geb.1942
Album: REVOLVER
Titel: Here, there and everywhere
Ausführende: The Beatles /Gesang m.Begl.
Länge: 02:25 min
Label: Parlophone 7464412

weiteren Inhalt einblenden