Hörspiel-Studio

Die vier Elemente in der akustischen Kunst (Teil 3):
"AER - Vom Klang der Luft". Von Klaus Schöning

"Rhizomata" - Wurzelkräfte - nannte der griechische Philosoph Empedokles die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde. Auch wenn die Lehre von den vier Elementen von den Naturwissenschaften nicht mehr anerkannt wird, als Metaphern und als Gegenstand der Darstellung sind sie auch heute noch in den Künsten gegenwärtig.

Klaus Schöning, Begründer des sogenannten "Neuen Hörspiels" und des Studios für Akustische Kunst beim Westdeutschen Rundfunk in Köln, hat in einer vierteiligen Serie untersucht, welchen Niederschlag die einzelnen Elemente in der Kunst, vornehmlich in der Musik, im Hörspiel und in der Ars Acustica, finden und gefunden haben. Im dritten Teil beschäftigt sich Schöning mit dem "Klang der Luft". Und zitiert aus Arbeiten von Gerhard Rühm und Peter Handke, von Luigi Nono, Samuel Beckett und Jaques Offenbach. (SWR, 2004)

Sendereihe