Diagonal - Radio für Zeitgenoss/innen

Stadtporträt Wien Ottakring. Zwischen Bobos, Balkan und Bosporus.
Präsentation: Ines Mitterer

"WARUM SIND DIE MIETEN NUR SOHO" sagt ein Graffiti am Yppenplatz in Wien Ottakring. Einer Piazza mit südländischem Flair, die in den letzten Jahren zu einem Hedonistentreff der alternativen Schickeria Wiens geworden ist. "Bobostan" im ehemaligen Arbeitervorort. Die bourgeoisen Bohemiens haben, zumindest laut Medien, das Ruder übernommen in einem Bezirk, in dem vor zwanzig, dreißig Jahren von der unteren Mittelschicht aufwärts niemand mehr freiwillig gewohnt hatte. Deshalb war ja die Welt hier eingezogen: türkische Arbeiterfamilien, Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien, und dann nach der Wende Polen, Tschechen, Slowaken, Ungarn....Die multikulturelle Atmosphäre, der Brunnenmarkt, der längste permanente Straßenmarkt Europas, und die Nähe zur Innenstadt haben dann mit der Zeit kaufkräftigeres Publikum nach Wien Ottakring gelockt und den "Soho-Effekt" in Gang gesetzt: reichere Mieter und Wohnungskäufer verdrängen die einkommensschwächeren Schichten, Arbeiter, Studenten, Künstler, die das Viertel ursprünglich interessant gemacht haben. Die Immobilienpreise steigen, SO HOch.
Trotzdem bleibt Wien Ottakring, um 1910 der Wiener Bezirk mit den meisten Einwohnern (fast 180.000), in weiten Bereichen bis heute ein klassischer Einwanderungsbezirk mit all seinen Widersprüchen. Einerseits liegt der Anteil der Volksschulkinder, deren Muttersprache nicht deutsch ist, bei 80%, andererseits haben bei der letzten Gemeinderatswahl fast 25% die nicht gerade Neo-österreicher-freundliche FPÖ gewählt. Das schmerzt SPÖ Langzeit-Bürgermeister Michael Häupl, Ottakringer aus Überzeugung, besonders. Aber dort, wo sich der Malzgeruch der Brauerei mit dem süßen Duft von Schokolade aus der Manner-Fabrik mischt, plagt man sich eben seit jeher mit der Zuwanderung; tun sich die eingesessenen Chmelars und Urzidils schwer mit den neu eingezogenen Akagündüzs und Jovanovics. Spannung - solche und solche - garantiert!

Service

Bücher:
Evelyn Adunka, Gabriele Anderl, "Jüdisches Leben in der Wiener Vorstadt - Ottakring und Hernals", Mandelbaum Verlag
Antonia Dika, Barbara Jeitler, Elke Krasny, Amila Sirbegovic, "Balkanmeile. 24 Stunden Ottakringer Straße. Lokale Identitäten und globale Transformationsprozesse. Ein Reiseführer aus Wien", Verlag Turia+Kant (antiquarisch)
Wolfgang Maderthaner, Lutz Musner, "Die Anarchie der Vorstadt. Das andere Wien um 1900", Campus Verlag
Josef Weinheber, "Wien wörtlich", Otto Müller Verlag
Walter Rohn, "Die neue Kultur am Rand der Städte: Wien und Paris", Praesens Verlag

Links:
Soho in Ottakring Kunst-und Stadtteilprojekt
Stadtmagazin Das Biber
Werkstätten und Galerien in der Grundsteingasse
Bezirksmuseum Ottakring

Tipps:
Initiative Minderheiten Symposium "Mehrsprachigkeit in Wien historisch betrachtet", 27. /28. November 2013 im Österreichischen Museum für Volkskunde, Laudongasse 15-19, 1080 Wien, Programm:
MUSA 28. November: "Weinheber und kein Ende" - Ein Gespräch mit Oliver Rathkolb und Robert Schindel. Robert Reinagl liest aus "Wien wörtlich". Moderation: Erich Klein

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Playlist

Komponist/Komponistin: John Kander/geb.1927
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Fred Ebb/1932 - 2004
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Ulrich Michael Heissig /Spezialtext
Album: IRMGARD KNEF: MEIN WIEN - ULRICH MICHAEL HEISSIG LIVE IN CONCERT
Titel: Ottakring (Variation mit Motiven von "New York, New York")
Solist/Solistin: Irmgard Knef /Gesang m.Begl.
Länge: 01:30 min
Label: ORF Radio Österreich 1 Edition

Komponist/Komponistin: Eva Jantschitsch
Album: RETTET DIE WALE
Titel: Rettet die Wale
Solist/Solistin: Gustav /Gesang m.Begl.
Länge: 03:50 min
Label: Mosz 005

Komponist/Komponistin: Tim Simenon
Komponist/Komponistin: Justin Warfield
Album: THE K&D SESSIONS
Titel: Bug powder dust
KRUDER & DORFMEISTER
Ausführende: Kruder & Dorfmeister /Instrumental
Ausführende: Bomb The Bass /Rap m.Begl.
Länge: 04:00 min
Label: Studio K7 K7073CD (2 CD)

Komponist/Komponistin: Peter Marnul
Titel: Güllehülle
Ausführende: Damanul
Länge: 01:40 min
Label: Rank Recordings B006ARS8HE

Komponist/Komponistin: Alegre Correa
Album: BRASILIANISCHE SCHRAMMELN / KARL HODINA & ALEGRE CORREA
Titel: Brasilianische Schrammeln/instr.
Solist/Solistin: Karl Hodina /Akkordeon m.Begl.
Solist/Solistin: Alegre Correa /Gitarre m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Bertl Mayer /Harmonika
Ausführender/Ausführende: Thomas Kugi /Klarinette
Ausführender/Ausführende: Georg Breinschmid /Bass
Länge: 01:00 min
Label: Emarcy/Universal 0184382

Komponist/Komponistin: Istakoz
Titel: Sagopa Kajmer
Ausführende: Istakoz
Länge: 04:00 min
Label: Eigenverlag

Komponist/Komponistin: Roland Neuwirth
Album: I HAB AN KARL MIT MIR
Titel: My Ottakring Amerika
Solist/Solistin: Roland Neuwirth /Gesang m.Begl.
Ausführende: Extremschrammeln
Länge: 03:25 min
Label: WEA 0630158612

Komponist/Komponistin: Srdjan Simic Kamba/Bojan Stanimirovic
Titel: Nije Svejedno
Ausführende: Amadeus Band
Länge: 03:30 min
Label: City Records

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Guten Morgen Österreich

MI | 30 Oktober 2013