Alte Musik - neu interpretiert

präsentiert von Bernhard Trebuch.
Batzdorfer Hofkapelle, Dirigent: Matthias Jung; SächsischesVocalensemble; Meike Leluschko, Sopran; Friederike Beykirch, Sopran; Annekathrin Laabs, Alt; Patrick Grahl, Tenor; Tobias Berndt, Bass.
Gottfried August Homilius: "Der Messias" (aufgenommen am 5. Juni in der Annenkirche in Dresden im Rahmen der "Dresdner Musikfestspiele 2014")

Zu seinen Lebzeiten geschätzt und gefeiert und dem heutigen Publikum doch eher unbekannt: Gottfried August Homilius. Der 1714 geborene Komponist, Kantor und Organist gehörte wahrscheinlich zum direkten Schülerkreis von Johann Sebastian Bach. Ab 1742 wirkte Homilius als Organist an der Frauenkirche und von 1755 bis zu seinem Tod als Kreuzkantor und Musikdirektor an den drei Hauptkirchen Dresdens. Er komponierte vorwiegend geistliche Musik, darunter mehr als 10 Passionen, 3 Oratorien, über 60 Motetten und 180 Kantaten.

Zu seinem 300. Geburtstag widmet sich das Sächsische Vocalensemble seinem "Messias", der in der Tradition gleichnamiger Kompositionen so berühmter Kollegen wie Händel oder Telemann steht. Man darf gespannt sein auf die Wiederentdeckung des Werkes, über dessen Schöpfer der Lexikograf Ernst Ludwig Gerber schrieb, er sei "ohne Widerrede unser größter Kirchencomponist". (Dresdner Musikfestspiele)

Service

Homepage Dresdner Musikfestspiele

Playlist

Komponist/Komponistin: Gottfried August Homilius
Titel: "Der Messias" (Ausschnitte)
Orchester: Batzdorfer Hofkapelle
Ausführende: Sächsische Vocalensemble
Solist/Solistin: Meike Leluschko/Sopran
Solist/Solistin: Friederike Beykirch/Sopran
Solist/Solistin: Annekathrin Laabs/Alt
Solist/Solistin: Patrick Grahl/Tenor
Solist/Solistin: Tobias Berndt/Bass
Leitung: Matthias Jung
Länge: 84:30 min
Label: EBU

Sendereihe