Terra incognita - Kanada

"Requiem". Von Frances Itami. Aus dem Englischen von Patricia Klobusiczky. Gestaltung: Friederike Raderer

"Auch wenn niemand hätte vorhersehen können, wie oder wann genau die Deportation erfolgen würde, gab es, wie ich später erfuhr, über Wochen hinweg ungute Vorzeichen. Schreckliche Gerüchte, abgefangene Briefe, zensierte Zeitungen, mit Brettern vernagelte Gemeindezentren, geschlossene Schulen, beschlagnahmte Radiogeräte, Kameras und Ferngläser."
Und dann hatten die Familien der japanischen Fischergemeinde auf Vancouver Island genau zwei Stunden Zeit zum Packen. Die Kanadische Regierung befürchtete nach dem Angriff auf Pearl Harbour am 7.12.1941 Feind-Unterstützung vom Festland aus. Sowohl in Kanada als auch in den USA wurden die Japanisch-Stämmigen ins Landesinnere deportiert, 150 Meilen von der Küste weg.
Frances Itami wurde vom Schicksal ihres Ehemannes zu diesem Roman inspiriert.

Service

aus dem gleichnamigen Roman. Berlin Verlag

Sendereihe