Konzert am Vormittag

Veronika Trisko, Klavier; ATOUT - die Kammermusikgruppe.
Johannes Brahms: Sieben Fantasien op. 116
Ernst von Dohnányi: Serenade für Streichtrio op. 10
Ralph Vaughan Williams: Quintett c-Moll (aufgenommen am 11. September im kunsthaus muerz in Mürzzuschlag im Rahmen des "Internationalen Brahmsfestes Mürzzuschlag 2014" in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Franz Josef Kerstinger

Irritierende "Klavierscherze"
Ein Komponist, der demnächst sechzig Jahre alt wird, möge gefälligst Symphonien, Kantaten oder Kammermusik schreiben, äußert sich Theodor Billroth sinngemäß zu den späten Klavierstücken seines Freundes Johannes Brahms.
"Sämtliche Stücke klingen entweder wild leidenschaftlich oder schmerzlich resigniert", zeigt sich Eduard Hanslick irritiert und erfährt Brahms als kraftvoll, stolze Natur, die ihm "teils schroff, unversöhnt, teils tieftraurig, wie von heimlichem Weh benagt" begegnet.

Ein Kosmos für sich
Sie haben Verwunderung unter Freunden und Publikum hervorgerufen, bzw. divergierende Meinungen; die Klavierstücke op. 116 bis 119, die Johannes Brahms so um das 60. Lebensjahr herum komponiert hat - ein eigener philosophisch-poetischen Kosmos.
Beim Brahmsfest 2014 in Mürzzuschlag sind diese für viele Zeitgenossen irritierenden Zyklen über die Festivaltage verteilt erklungen. Die Wiener Pianistin Veronika Trisko hat sich mit dem Zyklus op. 116 beschäftigt.

Trio aus Ungarn - Quintett aus England
Drei Jahre nach dem Opus 116 von Johannes Brahms ist der Meister einem 18 Jahre jungen ungarischen Komponisten begegnet, von dessen Opus 1, einem c-Moll-Klavierquintett, er sich ausgesprochen beeindruckt gezeigt hat.
Dieser junge Mann war Ernst von Dohnanyi, der als Komponist zeitlebens dem spätromantischen Stil verpflichtet war, den ihm sein Lehrer, der Brahms-Freund Hans Kössler, vermittelt hat.
Kammermusikalische Raritäten zu interpretieren, das ist das Spezialgebiet der Wiener Kammermusikgruppe "Atout". Zu fünft hat das Ensemble das Publikum im Kunsthaus in Mürzzuschlag mit dem im gleichen Jahr wie Dohnanyis Serenade, 1903, entstandenen c-Moll-Quintett des englischen Komponisten Ralph Vaughan Williams bekannt gemacht; ein dreisätziges Quintett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier.

"die Kammermusikgruppe"
Die große Leidenschaft des jungen Ensembles "Atout", das heuer zum ersten Mal beim Brahmsfest in Mürzzuschlag zu erleben war, und das von Johannes Meissl an der Musikuniversität Wien ausgebildet wurde, ist die Kammermusik: Quintette, Sextette, Oktette, Nonette ... je größer desto besser. Und das mit vollem (fast orchestralem) Klang und packender Vitalität musiziert.

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Johannes Brahms/1833 - 1897
Titel: Sieben Fantasien für Klavier, op. 116
* Nr. 1 Capriccio: Presto energico <2> (00:02:35)
* Nr. 2 Intermezzo: Andante <3> (00:03:29)
* Nr. 3 Capriccio: Allegro passionato <4> (00:03:01)
* Nr. 4 Intermezzo: Adagio <5> (00:03:57)
* Nr. 5 Intermezzo: Andante con grazia ed intimissimo sentimento <6> (00:02:53)
* Nr. 6 Intermezzo: Andantino teneramente <7> (00:02:52)
* Nr. 7 Capriccio: Allegro agitato <8> (00:02:27)
Solist/Solistin: Veronika Trisko /Klavier
Länge: 21:22 min
Label: Henle

Komponist/Komponistin: Ernst von Dohnanyi/1877 - 1960
Titel: Serenade für Streichtrio, op. 10
* I. Marcia: Allegro <10> (00:02:15)
* II. Romanza: Adagio non troppo quasi andante <11> (00:03:49)
* III. Scherzo: Vivace <12> (00:05:00)
* IV. Tema con variazioni: Andante con moto <13> (00:07:07)
* V. Rondo Finale: Allegro vivace <14> (00:04:22)
Ausführende: Atout - die Kammermusikgruppe
Ausführender/Ausführende: Roland Herret /Violine
Ausführender/Ausführende: Anna Dekan /Viola
Ausführender/Ausführende: Tobias Wögerer /Violoncello
Länge: 23:00 min
Label: Doblinger

Komponist/Komponistin: Ralph Vaughan Williams/1872 - 1958
Titel: Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass in c-Moll (1903)
* I. Allegro con fuoco <1> (00:09:39)
* II. Andante <2> (00:09:02)
* III. Fantasia, quasi variazioni <3> (00:10:20)
Ausführende: Atout - die Kammermusikgruppe
Ausführender/Ausführende: Veronika Trisko /Klavier
Ausführender/Ausführende: Aleksa Aleksic /Violine
Ausführender/Ausführende: Anna Dekan /Viola
Ausführender/Ausführende: Tobias Wögerer /Violoncello
Ausführender/Ausführende: Maximilian Oelz /Kontrabass
Länge: 29:13 min
Label: Oxford University Press

Komponist/Komponistin: Carl Frühling
Titel: III. Scherzo: Allegretto grazioso /a.d. Klavierquintett in fis-Moll, op. 30 <5>
Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier
Ausführende: Atout - die Kammermusikgruppe
Ausführender/Ausführende: Roland Herret /Violine
Ausführender/Ausführende: Aleksa Aleksic /Violine
Ausführender/Ausführende: Anna Dekan /Viola
Ausführender/Ausführende: Tobias Wögerer /Violoncello
Ausführender/Ausführende: Veronika Trisko /Klavier (Fazioli)
Länge: 06:56 min
Label: Leuckart

weiteren Inhalt einblenden