Antonio Caldara: "Marienvesper"

"Natale ad Asolo" - Weihnachten in Asolo.
Antonio Vivaldi: Concerto für zwei Trompeten C-Dur, RV 537; Francesco Onofrio Manfredini: Concerto grosso C-Dur op. 3/12 "per il Santissimo Natale"; Sinfonia da chiesa D-Dur op. 2/12 "con una pastorale per il Santissimo Natale"; Giuseppe Torelli: Concerto à quattro g-Moll op. 8/6; Antonio Caldara: Vespro "In festivitatibus Mariae" (Sonia Tedla, Sopran, Elena Biscuola, Alt, Raffaele Giordani, Tenor, Mauro Borgioni; Bass; Venice Monteverdi Academy Choir; Ensemble "Lorenzo da Ponte", Leitung: Roberto Zarpellon; live aus dem Dom "Santa Maria Assunta" in Asolo, Veneto). Präsentation: Bernhard Trebuch

In der Nähe von Treviso und Bassano del Grappa gelegen, gehört die kleine Stadt Asolo zu den beliebtesten Reisezielen in Venetien. In den vergangenen Jahrhunderten lebten hier immer wieder bedeutende Schriftsteller, Gelehrte, Komponisten und Schauspieler wie Pietro Bembo, Eleonora Duse, Gian Francesco Malipiero (er veröffentlichte die erste Gesamtausgabe der Werke Claudio Monteverdis) oder Robert Browning.

In Asolo beheimatet ist auch das von Roberto Zarpellon gegründete Ensemble "Lorenzo da Ponte", das alljährlich ein Konzert "Natale ad Asolo" - Weihnachten in Asolo - gestaltet. Im Mittelpunkt steht heuer eine Marienvesper, die Antonio Caldara für den Wiener Hof komponierte. Der gebürtige Venezianer Caldara wirkte als Vizekapellmeister Kaiser Karl VI., schuf eine Vielzahl von Werken von denen ein Großteil bis heute in den Archiven schlummert. Ergänzt wird Caldaras Vesper von festlichen Concerti italienischer Komponisten des Barock bei denen freilich die solennen Trompeten nicht fehlen dürfen.

Service

Antonio Caldara: "La Clemenza di Tito" (Balestracci)


Antonio Caldara: Arien (Jaroussky / Concerto Köln)


Antonio Caldara: "Il giuoco del quadriglio", Wien 1734 (Alltop)


Francesco Onofrio Manfredini: Concerti grossi op. 3 (Les Amis de Philippe)


Asolo


Pietro Bembo


Gian Francesco Malipiero


Eleonora Duse


Robert Browning

Playlist

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Händel /zugeschrieben (Echtheit nicht verbürgt)/1685 - 1759
Titel: Sonate für Violine und B.c. (Cembalo) in F-Dur op.1 Nr.12 , HWV 370
* Adagio - 1.Satz (00:02:46)
* Allegro - 2.Satz (00:03:06)
* Largo - 3.Satz (00:03:31)
* Allegro - 4.Satz (00:03:10)
Solist/Solistin: Hiro Kurosaki /Violine < Giovanni Batt. Rogeri, Brescia 1690 >
Solist/Solistin: William Christie /Cembalo
Länge: 12:37 min
Label: Virgin veritas 5455542

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Händel/1685 - 1759
Album: BAROCKE WEIHNACHTSKONZERTE
Titel: Concerto a due cori in B-Dur für Kammerorchester
* 15. Ouvertüre - 1.Satz (00:01:42)
* 16. Allegro ma non troppo - 2.Satz (00:02:22)
* 17. Allegro - 3.Satz (00:02:27)
* 18. Largo - 4.Satz (00:02:14)
* 19. A tempo ordinario - 5.Satz (00:01:36)
* 20. Alla breve moderato - 6.Satz (00:01:53)
* 21. Minuet - 7.Satz (00:02:42)
Ausführende: The English Concert
Leitung: Trevor Pinnock
Länge: 15:01 min
Label: DG 4352622

Sendereihe