Radiokolleg - Die Erotik tiefer weiblicher Stimmen

Frauenpower in vokalen Abgründen (1).
Gestaltung: Gerhard Hafner

"Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt", gurrte einst Marlene Dietrich und beflügelte auch aufgrund ihrer sonoren, tieffrequentierten Stimme so manche Männerfantasie. Tiefe Frauenstimmen üben schon seit jeher eine ungemeine Faszination aus. In der Barockoper, wo das Spiel der Geschlechter zum - im wahrsten Sinn des Wortes - "guten Ton" gehörte, verkörperten Altistinnen oft Travestierollen; d. h. als Männer verkleidete Frauen. Als die Kastraten aus der Mode kamen, die Komponisten es aber weiterhin schätzten, wenn der Opernheld etwas androgynes, nicht Kategorisierbares an sich hatte, übernahmen weibliche Contralti deren Funktion. So komponierte beispielsweise Gioachino Rossini die Titelhelden in "Tancredi" oder "Ciro in Babilonia" diesem Stimmtypus in die Kehle. In der Romantik durften die Altistinnen dann ihre Hosen gegen Röcke eintauschen, die "Ring"-Erda wäre an dieser Stelle zu nennen. Auch, ja viel mehr noch als in der Klassik, sind in der Ethno- und Unterhaltungsmusik tiefe Frauenstimmen anzutreffen.

Und natürlich auch im alltäglichen Leben. So nimmt etwa beim Flirten die Stimme neben Augenkontakt, Witz und Duft einen enormen Stellenwert ein. Forscher/innen haben herausgefunden, dass Menschen ihre Stimme senken, wenn sie ihr gegenüber attraktiv finden. Im Stimmklang spiegeln sich ungemein viele Dinge wider. Von plötzlichen Emotionen bis hin zu gesellschaftlichen Entwicklungen. Letzteres lässt sich gut an der weiblichen Tonlage demonstrieren. Stimmlich gesehen vollzieht sich in Mitteleuropa ein Kulturwandel. Die Stimmen der Frauen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten im Schnitt um eine Terz, also um zwei bis drei Halbtöne, gesenkt. Eine Folge der Emanzipation, vermuten Soziolog/innen. Eine Piepsstimme sei nicht vereinbar mit dem Selbstbild moderner Frauen. Diese Radiokolleg-Reihe beleuchtet die unterschiedlichsten Facetten tiefer Frauenstimmen und lässt dabei ausübende Vertreter/innen diverser Zünfte von zu Wort kommen. Aber ebenso auch Lehrende, Stimmexpert/innen und Psycholog/innen.


Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Titel: WIDERSTEHE DOCH DER SÜNDE BWV 54 - Kantate am siebten Sonntag nach Trinitatis / daraus: Widerstehe doch der Sünde / Arie Alt (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Nathalie Stutzmann /Alt
Orchester: The Hanover Band
Leitung: Roy Godman
Länge: 00:30 min
Label: RCA Victor 09026626552

Komponist/Komponistin: Karlo Metikos
Komponist/Komponistin: Ivica Krajac
Titel: Srela sam se s njim (Ausschnitt)
Ausführende: Catch-Pop String-Strong /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Jelena Poprzan /Viola, Stimme
Ausführender/Ausführende: Rina Kacinari /Violoncello, Stimme
Länge: 00:25 min
Label: col legno world WWE1CD30006

Komponist/Komponistin: Wilhelm Kienzl/1857 - 1941
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Kienzl/1857 - 1941
Titel: O schöne Jugendtage / Arie der Magdalena aus der Oper "Der Evangelimann" (Auschnitt)
Solist/Solistin: Marga Höffgen /Magdalena, Alt
Orchester: Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Robert Heger
Länge: 00:35 min
Label: EMI CDZ 25 2212 2

Komponist/Komponistin: Gioachino Rossini/1792 - 1868
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Cesare della Valle
Titel: Non temer : d'un basso affetto...Del periglio al fiero aspetto / Arie des Calbo aus der Oper in 2 Akten "Maometto Secondo" (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Ewa Podles /Calbo
Orchester: Orchester der Ungarischen Staatsoper
Leitung: Pier Giorgio Morandi
Länge: 00:28 min
Label: Naxos 8553543

Komponist/Komponistin: Leonard Bernstein/1918 - 1990
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Betty Comden
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Adolph Green
Titel: Some other time / aus dem Musical "On The Town" (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Cassandra Wilson /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Rod Williams /Piano
Länge: 00:32 min
Label: Winter & Winter JMT Edition/ed

weiteren Inhalt einblenden