Radiokolleg - Das große Rascheln

Eine Liebeserklärung an das Papier (2).
Gestaltung: Anna Masoner

Wohl kaum einem Material ist schon so oft und derartig vehement der sichere Untergang prophezeit worden wie dem Papier. Und tatsächlich sieht es gerade nicht gut aus für das jahrhundertalte Speichermedium. Wir überfliegen Tagesnachrichten auf dem Bildschirm, packen einen E-Reader mit unserer Urlaubslektüre in den Koffer und tragen unsere Termine in unsere Kalender-App ein. Doch das Papier wird noch länger nicht von der Bildfläche verschwinden. Der Papierverbrauch ist in den vergangenen Jahren sogar gestiegen, allem Gerede vom papierlosen Büro zum Trotz. Und selbst wenn das digitale Pendant noch so praktisch erscheint, die bedruckte oder bekritzelte Seite hat manche Vorteile. Als Hort der Konzentration und Reduktion im Gegensatz zu den unendlichen Optionen, die uns die digitalen Medien bieten. Zeit also, sich der schillernden Vergangenheit und ungewissen Zukunft eines der Grundstoffe der modernen Zivilisation zu widmen.

Service

Bücher:
Lothar Müller: Weiße Magie. Die Epoche des Papier, Hanser, 2012

Erik Orsenna: Auf der Spur des Papiers. Eine Liebeserklärung, 2014, C.H. Beck, 2014

Hobl GmbH
Institut für Papierrestaurierung

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at