Wissen aktuell

1. Riskantes Tüfteln am Klima
2. Wie geht es Progress?
3. Einsamkeit macht hungrig

1. Riskantes Tüfteln am Klima

Anstatt CO2 zu sparen, gibt es immer wieder Überlegungen, in das Klima einzugreifen. "Climate Engineering" heißt diese umstrittene Richtung in der Klimaforschung. Erst gestern ist dazu eine neue Studie erschienen. Wir haben uns beim 16. Österreichischen Klima-Tag umgehört - veranstaltet von "Climate Change Centre Austria CCCA" - und berichten nicht nur in "Wissen aktuell", sondern auch auf science.ORF.at.
science.ORF.at
Gestaltung: Isabella Ferenci
Mit: Daniel Barben, Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Klagenfurt


2. Wie geht es Progress?

Russland hat das Versorgungsraumschiff "Progress" offenbar aufgegeben. Die (unbemannte) Frachtkapsel war am Dienstag zur Internationalen Raumstation aufgebrochen, doch wurde sie von der Trägerrakete in die falsche Höhe gehievt und konnte nicht andocken. Möglicherweise wird der für Ende Mai geplante Start von drei Menschen zur Internationalen Raumstation mit russischer Rakete und Sojuz-Kapsel verschoben, um den aktuellen Fehlschlag zu analysieren. Die Ursache ist noch unklar, doch Progress wird laut der US-Luftwaffe von 44 Trümmerteilen begleitet - möglicherweise von der Trägerrakete.
Mit: Igor Komarov, Chef der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos


3. Antibiotika-Strategien sind rar

Keinen Plan hätten die meisten Staaten, um Antibiotika-Resistenzen vorzubeugen; mahnt die Weltgesundheitsorganisation. 133 Staaten wurden verglichen: nur 34 Staaten haben laut WHO vorgesorgt, damit Antibiotika maß- und sinnvoll verwendet werden. In etlichen anderen Staaten könne man diese Medikamente zum Beispiel ohne Rezept kaufen.


4. Einsamkeit macht hungrig

…das berichten heute unsere Wissenschaftsseiten. Eine Studie an 40 Frauen zeigt: Dreh- und Angelpunkt ist offenbar das Hormon Ghrelin; das sogenannte Hunger-Hormon regt den Appetit an. In der Studie hatten Frauen, die sich in den vorangegangenen fünf Monaten besonders einsam gefühlt hatten, mehr Ghrelin im Blut; und: sie waren hungriger.

Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe