Beispiele

Literarische Neuerscheinungen aus Österreich. "Schwund". Von Daniela Emminger. Es liest Chris Pichler.

Ein literarisches Roadmovie zwischen den Alpen, Berlin und Lourdes; eine Geschichte ums Älterwerden, ums Leben und Sterben: Karlas Tochter Anni beschließt, ihre sterbende Mutter aus dem Krankenhaus zu entführen, um ihr ein würdevolles Ende zu ermöglichen. Mit der Entführung beginnt eine Reise, die halb real und halb traumartig ist. Das phantastisch-surreale Element des Romans macht es möglich, dass im Verlauf der Reise auch verstorbene Verwandte, Albert Einstein oder Hildegard von Bingen mit von der Partie sind.

Daniela Emminger, 1975 in Vöcklabruck geboren, ist Journalistin und Autorin. Sie hat Kommunikationswirtschaft studiert, arbeitete als Texterin und Redakteurin in Hamburg, Berlin und Wien sowie in Litauen und Lettland. Seit 2008 lebt sie auch als freie Schriftstellerin in Wien. Ihren Roman-Erstling "Leben für Anfänger" hat Daniela Emminger 2004 im Ritter Verlag veröffentlicht. Für ihr zurzeit in Arbeit befindliches Romanprojekt hat Daniela Emminger das Adalbert Stifter Stipendium des Landes Oberösterreich zugesprochen bekommen.

Service

Daniela Emminger, "Schwund", Klever Verlag

Sendereihe