Terra incognita - Mali

"Der Streit der beiden Eidechsen. Oder: Es gibt keinen kleinen Streit." Von Amadou Hampâté Bâ. Aus dem Französischen von Gudrun und Otto Honke. Es liest Alexander Strömer. Gestaltung: Friederike Raderer

Es ist eine Fabel. Über dem Bett einer Kranken streiten zwei Eidechsen um eine tote Fliege. Keiner der Bewohner des Hofes will sich um diese Nebensächlichkeit kümmern, bis mit einem Mal die Sache eskaliert.
Diese Fabel gehörte seit alters her zum Erziehungsprogramm afrikanischer Kinder. Man wollte sie lehren, Streitende zu trennen und sich um Versöhnung zu bemühen, auf dass nicht geringe Meinungsverschiedenheiten sich zu einem Krieg ausweiten können. Amadou Hampâté Bâ, einer der großen Weisen Afrikas, trug diese Geschichte im Oktober 1969 vor dem Exekutivrat der UNESCO vor, um auf die potentiellen Gefahren des arabisch-israelischen Konflikts aufmerksam zu machen.

Service

Amadou Hampâté Bâ, "Der Streit der beiden Eidechsen. Oder: Es gibt keinen kleinen Streit." aus "Die Kröte, der Marabut und der Storch und andere Geschichten aus der Savanne", Peter Hammer Verlag

Sendereihe

Gestaltung