Von Tag zu Tag

Live von der BUCH WIEN: Die Suche nach dem Ursprung der Gewalt. Gast: Jörg Baberowski, Historiker. Moderation: Andrea Hauer. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

"Was immer Gewalt sein mag, stets wird sie als Abweichung, Irrweg oder Krankheit vorgestellt, die eines Tages geheilt sein wird", schreibt der Osteuropa-Historiker Jörg Baberowski in seinem neuen Buch "Räume der Gewalt", nachdem er fünfzehn Jahre über den Stalinismus geforscht hat. Menschen seien dann gewalttätig, wenn Gewalt geboten sei - wenn es in einer Situation oder einem Handlungsraum von ihnen erwartet werde.

Was schafft solche "Räume der Gewalt"? Was sind Anzeichen und Vorzeichen? Wie kann eine Gesellschaft über Gewalt diskutieren, nach Erklärungen suchen, sie aber nicht rechtfertigen oder verharmlosen? Gewalt zu verhindern: ist das eine Illusion?

Andrea Hauer spricht mit Jörg Baberowski, der Gast auf der diesjährigen Messe der "Buch Wien" ist.

Service

Jörg Baberowski: Räume der Gewalt. S. Fischer Verlag 2015

Sendereihe