Motive - Glauben und Zweifeln

1. Ein neuer Lessing? - Milad Karimi im Porträt
2. Vergeben und Vergessen? - Über Kulturen der Versöhnung
3. Die zwei Wölfe - Martin Schenk über die Psychologie der "Hetzmasse"

1. Ein neuer Lessing? - Milad Karimi im Porträt

Auch er war einst, als 14-Jähriger, Flüchtling und Asylwerbender - heute, mit 36, ist Milad Karimi einer der prominentesten Islamwissenschaftler Europas. Als Professor für islamische Philosophie an der Universität Münster gehört Karimi zu denen, die sich engagiert und wortgewaltig für einen toleranten und weltoffenen Islam einsetzen. Die Terroristen der Al-Kaida dürfen sich seiner Meinung nach ebenso wenig auf den Islam berufen wie die Mörderbanden des IS im Irak und in Syrien. Günter Kaindlstorfer hat mit dem renommierten Religionsphilosophen gesprochen.


2. Vergeben und Vergessen? - Über Kulturen der Versöhnung

Ist interkulturelle Versöhnung möglich und braucht Versöhnung Gerechtigkeit und Vergebung? Fragen wie diese wurden kürzlich diskutiert bei einem Kolloquium zum Thema "Gerechtigkeit und Versöhnung" - auch anhand der konkreten Arbeit der Wahrheitskommissionen etwa in Südafrika, Israel oder Ruanda. - Gestaltung: Maria Harmer


3. Die zwei Wölfe - Martin Schenk über die Psychologie der "Hetzmasse"

Es ist das, was Elias Canetti einst die "Hetzmasse" genannt hat und was seit der Silvesternacht in Köln und anderen Städten auf so widerliche Weise manifest geworden ist, was der Psychologe und Sozialexperte der evangelischen Hilfsorganisation Diakonie Österreich, Martin Schenk, in einem Kommentar beschreibt: Es ist der Mob, der sich im Gefühl suhlt, dass jedwede Schand- und Straftat ungesühnt bleiben wird.


Moderation: Martin Gross

Sendereihe