Journal-Panorama

Weltkulturerbe: Immer mehr schützen mit immer weniger Geld
Gestaltung: Alexander Musik

Die UNESCO-Welterbeliste umfasst mittlerweile über 1.000 schützenswerte Stätten. In Österreich gehören etwa Schloss Schönbrunn, die Wachau oder die Eisenbahn über den Semmering dazu. Dazu kommen hunderte Gebräuche und Traditionen sowie bedrohtes Wissen - all das findet sich auf der Liste des sogenannten immateriellen Kulturerbes.

Die UNESCO befindet sich allerdings in einem Dilemma: Sie muss - bei stark geschrumpftem Budget - immer mehr Welterbe schützen. Und gleichzeitig zusehen, wie vor allem europäische Mitgliedsstaaten viel Geld investieren, um noch mehr, nicht immer wirklich schutzwürdige Stätten auf die prestigeträchtige Liste zu hieven.

Sendereihe