Beispiele

Beispiele

Literarische Neuerscheinungen aus Österreich. "Ich und Vater". Von Wolfgang Pennwieser. Es liest Matthias Hack

Der Schwangerschaftstest einer jungen Frau verläuft positiv ... Und dann? Was bleibt dem werdenden Vater angesichts Tausender auf ihn einstürmender Fragen zu tun? Er nimmt ein ausführliches Zwiegespräch mit dem Ungeborenen auf. So verfährt der Ich-Erzähler in Wolfgang Pennwiesers Roman "Ich und Vater".

Das bevorstehende freudige Ereignis stürzt den Mann in gnadenlos wechselnde Gefühle von euphorischer Vorfreude bis zur bangen Unsicherheit. Diese Ambivalenz verschweigt er dem kleinen Wesen nicht. Er weiht es in alle Dinge ein, hebt die Besonderheiten von Mama Betty hervor und breitet ehrlich die eigenen Unzulänglichkeiten aus. Es entsteht ein ebenso zärtliches wie witziges und auch realitätsbezogenes Zweigespräch mit dem Kind, das dem Leben des Paares bald eine gänzlich neue Ordnung geben wird.

Wolfgang Pennwieser, 1975 in Oberösterreich geboren, Studium der Medizin in Wien und Innsbruck. Wolfgang Pennwieser lebt in Wien und ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin. Seit 2002 ist er auch Kolumnist beim "ballesterer - Magazin zur offensiven Erweiterung des Fußballhorizonts", dem einzigen Fußball-Fachmagazin Österreichs.

Wolfgang Pennwiesers Roman-Debüt "Ich und Vater" ist im Czernin Verlag erschienen. Ebenfalls im Czernin Verlag hat der Autor den Band "Platzwunde - Dr. Pennwiesers Notfallambulanz für Fußballer" veröffentlicht - ein Buch, das sich auf amüsante Art den typischen Verletzungen schmerzgeplagter Kicker, aber auch sonstigen Besonderheiten rund um das Thema Fußball widmet.

Service

Wolfgang Pennwieser, "Ich und Vater", Roman, Czernin Verlag

Sendereihe