Von Tag zu Tag

"Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, wird keiner anfangen!" Die Künstlerin Marina Naprushkina und ihr Engagement für eine "Neue Nachbarschaft". Gast: Marina Naprushkina, Moderation: Rainer Rosenberg. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Der Journalist Heribert Prantl hat den Satz der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" im Vorwort zum Buch der Künstlerin Marina Naprushkinas zitiert, denn sie, die aus Weißrussland kommende Berlinerin, hat nicht gewartet, sondern angefangen: Sie hat mit ihrer Initiative "Neue Nachbarschaft" begonnen, Flüchtlinge zu begleiten, versucht das darniederliegende Selbstwertgefühl von Menschen in Bedrängnis aufzubauen und hat ihre Tätigkeiten protokolliert und als Ausgangspunkt für Kunstwerke genommen. - Bei den Wiener Festwochen wird sie am Projekts "Universal Hospitality" teilnehmen.

Rainer Rosenberg spricht mit Marina Naprushkina über ihre Kunst, ihr Engagement und ihr Buch "Neue Heimat? Wie Flüchtlinge uns zu besseren Nachbarn machen."

Service

Marina Naprushkina: Neue Heimat? Wie Flüchtlinge uns zu besseren Nachbarn machen. Europa Verlag, Berlin 2015

Wiener Festwochen: Into the City. Universal Hospitality Ausstellung
Eröffnung 24. Juni, 19.00 Uhr.
Dauer: Täglich bis 19. Juni
Alte Post
Dominikanerbastei 11
1010 Wien

Open Forum
3. bis 5. Juni
Angewandte Innovation Laboratory
Franz Josefs Kai 3
1010 Wien

Sendereihe

Gestaltung