Journal-Panorama

Bauern-Opfer der EU-Landwirtschaftspolitik?

Die Landwirtschaft ist in Österreich - und nicht nur hier - in der Krise. Seit dem Ende der Milchquote und den Wirtschaftssanktionen gegen den wichtigen Abnehmer Russland sinkt der Milchpreis stetig, der Milchsee wird immer größer und der Ruf nach staatlicher Hilfe immer lauter. Auch andere österreichische Agrarbereiche haben mit starker Konkurrenz größerer und billiger produzierender Agrarländer zu kämpfen.

Wie passt der freie Markt mit den in der Landwirtschaft immer noch üblichen Subventionen zusammen? Wie kann man einerseits nach regionalen Lösungen rufen, andererseits Exportoffensiven in ferne Länder fördern? Was kann ein kleines Land wie Österreich in der vergemeinschafteten EU-Agrarpolitik noch ausrichten? Und welche Strategieänderungen sind angesichts der massiven Probleme notwendig?

Darüber diskutieren:

Harald Jannach, FPÖ-Agrarsprecher
Wolfgang Pirklhuber, Landwirtschaftssprecher der Grünen
Andrä Rupprechter, Landwirtschaftsminister, ÖVP

Diskussionsleitung: Barbara Battisti

Sendereihe

Gestaltung