In memoriam Gregg Allman, Genius der 1970er Jahre

Musik aus allen Richtungen mit Johann Kneihs. Gregg Allman, Sänger und Komponist, Verkörperung einer Epoche. Gast im Studio: Michael Freund.

"Geboren in einem Greyhound-Bus", "I'm not gonna let them catch me"… In seinen Songs war viel vom Vagabundieren die Rede, wie in den Hits "Ramblin' Man" oder "Midnight Rider". Gregg Allmans Musik brachte den (Hippie-)Geist der späten 1960er und frühen 1970er Jahre zum Ausdruck, in oft stundenlangen Live-Versionen bei Konzerten, mit seiner rauen Stimme, die schon alt und abgeklärt klang, als er und sein Bruder Duane noch Burschen waren.

Die weiß-schwarze Allman Brothers Band, 1969 gegründet, war ein Sensationserfolg. Die sechs Musiker, mit Duane Allman als Genie an der Gitarre und Gregg Allman als Sänger, Keyboarder und Komponist, traten bei Festivals vor hunderttausenden Fans auf, verkauften Millionen von Schallplatten und machten Aufnahmen, die zu den besten der Rockgeschichte gezählt werden.

Duane Allman starb 1971 bei einem Motorradunfall; sein jüngerer Bruder Gregg übernahm danach die Leitung der Allman Brothers Band. Sie sollte sich in den Jahren und Jahrzehnten seither noch mehrmals auflösen und neu formieren, mit und manchmal auch ohne Gregg Allman - der nebenbei auch eine Solo-Karriere verfolgte, mit Tourneen und sechs eigenen Alben. Sein letztes Album im Jahr 2011, Low Country Blues, war möglicherweise sein bestes.

Gregg Allman hat sich nichts vorschreiben oder verbieten lassen. Er war sechsmal verheiratet, unter anderem mit der Schauspielerin und Sängerin Cher. Suchtkrankheit hat sein Leben und seine Gesundheit gezeichnet. Musikalisch ist er sich treu geblieben, bis zum Schluss hat er auch buchstäblich, bärtig und mit Haaren bis zur Brust, eine Epoche verkörpert. Am vergangenen Samstag ist er in seinem Haus bei Savannah, Georgia, mit 69 Jahren gestorben.

Der Journalist, Musikliebhaber und Amerika-Kenner Michael Freund spricht mit Johann Kneihs über Gregg Allmans Bedeutung und bringt unter anderem Aufnahmen aus der Frühzeit vor der Allman Brothers Band mit.

Service

Angel Olsen, 30. 5., WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien, 20 Uhr

Elektro Guzzi presents Parade, 30. 5., Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien, 20.30 Uhr

Playlist

Komponist/Komponistin: Gregg Allman
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Gregg Allman
Album: SLOW BLUES
Titel: It's not my cross to bear
Ausführende: The Allman Brothers Band
Ausführende: Gregg Allman, Gesang und Orgel (Hammond B-3)
Ausführende: Duane Allman, Lead-Gitarre
Ausführende: Dickey Betts, Lead-Gitarre
Ausführende: Berry Oakley, Bassgitarre
Ausführende: Jai Johanny Johanson, Schlagzeug, Congas, Tibales
Ausführende: Butch Trucks, Schlagzeug
Länge: 04:58 min
Label: Mercury 5151292

Komponist/Komponistin: Ray Charles
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Ray Charles
Album: The Allman Brothers Band 3-4
Titel: "What'd I Say"
Ausführende: The Escorts
Länge: 03:11 min
Label: Domatshnaya Kolekzija / Navigator

Komponist/Komponistin: B. Scott & J. Radcliffe
Titel: Nothing But Tears
Ausführende: The Hour Glass
Ausführende: Duane Allman, Gitarre
Ausführende: Greg Allman, Gesang und Keyboards
Ausführende: Paul Hornsby, Keyboards
Ausführende: Mabron McKinney, Bass
Ausführende: Johnny Sandlin, Schlagzeug
Länge: 00:59 min
Label: Liberty LST-7536

Komponist/Komponistin: Blind Willie MacTell
Album: At the Fillmore East
Titel: Statesboro Blues (mit Ansage von Billy Graham)
Ausführende: The Allman Brothers
Ausführende: Gregg Allman, Gesang und Orgel (Hammond B-3)
Ausführende: Duane Allman, Lead-Gitarre
Ausführende: Dickey Betts, Lead-Gitarre
Ausführende: Berry Oakley, Bassgitarre
Ausführende: Jai Johanny Johanson, Schlagzeug, Congas, Tibales
Ausführende: Butch Trucks, Schlagzeug
Länge: 04:55 min
Label: Polydor 823273

Urheber/Urheberin: Gregg Allman
Album: Eat a peach
Titel: Melissa
Ausführender/Ausführende: Allman Brothers Band
Ausführende: Gregg Allman, Gesang und Keyboards
Ausführende: Dickey Betts, Lead-Gitarre
Ausführende: Berry Oakley, Bassgitarre
Ausführende: Jai Johanny Johanson, Schlagzeug
Länge: 03:05 min
Label: Capricorn 2476101

Komponist/Komponistin: Gregg Allman & Warren Haynes
Album: Hittin' the Note
Titel: Old Before My Time
Ausführende: The Allman Brothers
Ausführende: Gregg Allman, Gesang, Orgel [Hammond B-3], Piano, Clavinet
Ausführende: Ausführende: Warren Haynes, Gitarre
Ausführende: Derek Trucks, Lead-Gitarre (rechts)
Ausführende: Oteil Burbridge, Bass
Ausführende: Marc Quinones, Congas, Percussion
Ausführende: Butch Trucks, Schlagzeug
Ausführende: Jaimoe, Schlagzeug
Länge: 02:03 min
Label: Peach Rec./Sanctuary 06076-84599-2

Sendereihe

Gestaltung

  • Johann Kneihs