Mahnmal am Aspangbahnhof; Kunst am Brunnenmarkt

Mahnmal am Wiener Aspangbahnhof eröffnet +++ Kunstort Brunnenmarkt. - Moderation: Roberto Talotta

1. Mahnmal am Wiener Aspangbahnhof eröffnet

Mehr als 47.000 Jüdinnen und Juden sind während des NS-Regimes vom ehemaligen Aspangbahnhof in Wien deportiert worden, in Ghettos und Vernichtungslager der Nationalsozialisten. Heute zu Mittag (7.9.) wurde auf dem Platz des ehemaligen Bahnhofs ein Mahnmal eröffnet, das an dieses dunkle Geschichtskapitel erinnern soll. - Gestaltung: Andreas Mittendorfer

2. Kunstort Brunnenmarkt

Seit zehn Jahren ist die ehemalige Markthalle am Wiener Brunnenmarkt ein Kunstort. Seit 2007 macht sie in einem von Muslimen und Menschen aus dem Balkan bewohnten Bezirk Kunst erlebbar. Die Wiener Caritas, die die Brunnenpassage betreibt, meint, dass Vielfalt die Gesellschaft bereichere. Die Einrichtung der Wiener Caritas finanziert sich über Steuergeld sowie Sponsoren und Spenden.

Service

Brunnenpassage

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe