Renata Schmidtkunz, Christoph Dirnbacher und Erwin Riess

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

"Vom Rollstuhl aus sieht man die Welt aus der Froschperspektive"

Renata Schmidtkunz und Christoph Dirnbacher im Gespräch mit Erwin Riess, Politikwissenschaftler, Publizist und Behindertenaktivist, freier Schriftsteller

Ein Detektiv, der Morde aufklärt und dabei auch ein bisschen verschroben ist. So weit, so gewöhnlich. Doch besagter Schnüffler - Herr Groll - sitzt im Rollstuhl. Und das kommt in der Kriminalliteratur mit Niveau eher selten vor. Menschen mit Behinderungen sind in der medialen und öffentlichen Wahrnehmung immer noch unterrepräsentiert. In Filmen und Theaterstücken werden ihnen höchstens Nebenrollen zugedacht. Und im politischen Leben bilden sie ebenfalls eine exotisch anmutende Minderheit.

Dagegen kämpft der 1957 in Wien geborene Politologe und Schriftsteller Erwin Riess. Seit 1983 ist er Rollstuhl-Fahrer und politischer Aktivist für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen. Außerdem schreibt er Theaterstücke und Romane, in denen Menschen wie Herr Groll zu Protagonisten werden - selbstbestimmt und selbstbewusst. Nun erscheint sein neuer Roman: "Herr Groll und die Stromschnellen des Tiber".

Im Gespräch mit Renata Schmidtkunz und Christoph Dirnbacher, Leiter der Redaktion "Freak-Radio", spricht der Politikwissenschafter und Schriftsteller über sein Engagement - und warum er es nicht von seiner Arbeit als Schriftsteller trennen kann und will.

Service

Werke von Erwin Riess:

"Herr Groll und die Stromschnellen des Tiber", ab August 2017 im Otto-Müller-Verlag, Salzburg
"Herr Groll und das Ende der Wachau", Otto-Müller-Verlag, Salzburg 2014
"Herr Groll und die ungarische Tragödie", Roman, Otto-Müller-Verlag, Salzburg 2013
"Herr Groll auf Reisen", Storys, Otto-Müller-Verlag, Salzburg 2012
"Herr Groll im Schatten der Karawanken: Ermittlungen in Kärnten", Otto-Müller-Verlag, Salzburg 2012
"Herr Groll und der rote Strom", Roman, Otto-Müller-Verlag, Salzburg 2010
"Der letzte Wunsch des Don Pasquale", Otto-Müller-Verlag, Salzburg 2006
mit Peter Gstettner "Loibl-Saga", KITAB Verlag, 2015
"Giordanos Auftrag", Roman, Espresso Verlag, Berlin 1999
"Herr Groll erfährt die Welt: Im Rollstuhl durch gelähmte Zeiten", Espresso Verlag, Berlin 2002
"Heimatkunde Österreich. Ein Land zwischen Donau und Alpen, Prinz Eugen und Haider, edlen Rittern und braunen Kameraden", Essays, konkret texte 36 - Streifzüge, Konkret-Literaturverlag, 2003
"Die Ferse des Achilles: zur Bedeutung behinderter Menschen für die Gesellschaft", Verlag Bibliothek der Provinz, 2014
"Kuruzzen", Drama, St. Pölten: Literaturedition NÖ, 1993
"Stücke 1994-2004", Literaturedition NÖ, 2004

Rudolf Likar, Erwin Riess (Hg.), "Unerhörte Lust. Zur Sexualität behinderter und kranker Menschen", Otto Müller Verlag, Salzburg - Wien 2016

Erwin Riess
Literaturwerkstatt Alte Schmiede - 18. September 2017 um 20.00 Uhr: Lesung ERWIN RIESS (Wien) aus HERR GROLL UND DIE STROMSCHNELLEN DES TIBER, Roman (Otto Müller Verlag, Herbst 2017), Einleitung und Moderation: Kurt Neumann
Otto Müller Verlag - Termine Lesungen Erwin Riess
freak-online

Sendereihe

Gestaltung