Mikrofon

AP/KEITH SRAKOCIC

Als Radiomachen illegal war

Senden, abbrechen, flüchten. 25 Jahre Radiopiraten in Österreich.

"Hubschraubereinsatz gegen Salzburger Radiopiraten" titelte die Austria Presseagentur im Juni 1993. Anfang der 1990er Jahre wurden in ganz Österreich sogenannte Piratenradios betrieben. Bis zum Fall des Rundfunkmonopols galt ihre Sendetätigkeit als Verwaltungsdelikt. Die Radiopiraten, meist Technikstudenten mit selbstgebauten Sendeanlagen, wurden von Beamten der Funküberwachung verfolgt. Erst im Jahr 1995 durfte das Grazer "Radio Helsinki" als erstes Freies Radio in Österreich legal senden. Die erste Ausstrahlung des früheren Piratenradios jährt sich heuer zum 25. Mal.

Gestaltung: Jonathan Scheucher


Randnotizen: Alois Schörghuber

Sendereihe