Neugierig, hungrig, gelb gefiedert

Kohlmeisen am Futterhäuschen. Rudi über eine der häufigsten Vogelarten Österreichs

Der Radiohund beobachtet am Vogelhäuschen gelbe Vögel mit einem schwarzen Streifen am Bauch. Von der Vogelkundlerin Eva Karner-Ranner erfährt er, dass Kohlmeisen meistens die ersten sind, die neue Futterquellen finden, dass nur manche von ihnen im Winter in wärmere Gefilde ziehen, und was er bei dem Bau eines Nistkasten beachten muss.

Eva Karner-Ranner, Birdlife Österreich: "Kohlmeisen brüten oft in Nistkästen. Einen solchen Nistkasten kannst du auch selber bauen - du brauchst Holz, das dick genug ist, um zu isolieren. Und dann baust du ein Holzhäuschen, mit einem Eingangsloch, das groß genug für die Kohlmeise ist."

Gestaltung: Johanna Steiner

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe