Renata Schmidtkunz und Christina von Braun

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Da capo: Zeitgenossin im Gespräch

"Für die Kultur des Westens sind 'Blutsbande' auch die Basis von Verwandtschaft". Renata Schmidtkunz im Gespräch mit Christina von Braun, Kulturwissenschafterin, Gender-Theoretikerin und Autorin.

Christina von Braun ist eine äußerst aktive und vielseitige Gelehrte: Die Kulturwissenschafterin führte bei etwa 50 Dokumentarfilmen und Fernsehspielen zu kulturhistorischen Themen Regie und verfasste zahlreiche Bücher und Aufsätze.

Von 1994 bis 2012 hatte sie einen Lehrstuhl für Kulturtheorie mit dem Schwerpunkt "Geschlecht und Geschichte" an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. Von 2012 bis 2013 war sie Sprecherin des neu gegründeten "Zentrums Jüdische Studien Berlin-Brandenburg".

In ihrem umfangreichen Schaffen hat sich von Braun mit so unterschiedlichen Themen wie der kapitalistischen Wirtschaft, dem Feminismus, dem Antisemitismus und der Medientheorie befasst. In ihrem jüngsten Buch beschäftigt sie sich mit der Geschichte und den Auswirkungen von Verwandtschaftsbeziehungen: "Blutsbande. Verwandtschaft als Kulturgeschichte".

Auch ihre eigene Familiengeschichte ist außergewöhnlich: Ihr Vater Sigismund von Braun war während der Nazi-Zeit als Diplomat am Heiligen Stuhl in Rom tätig, wo Christina von Braun 1944 geboren wurde. Ihr Onkel Wernher von Braun war als Raketeningenieur zuerst für die Wehrmacht und später für die NASA tätig. Ihre Mutter allerdings, Hilde Beck-Margis, war die Tochter der jüdischen Frauenrechtlerin und Widerstandskämpferin Hildegard Margis. Sie starb 1944 an den Folgen der Gestapo-Folter in einem Berliner Frauengefängnis.

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Theater in der Josefstadt und Radio Österreich 1 war Christina von Braun am 25. Februar 2018 um 11.00 Uhr zu Gast in den Sträußelsälen des Theaters in der Josefstadt. Im Gespräch mit Renata Schmidtkunz sprach sie über ihr neues Buch, ihre Familiengeschichte und ihre Forschung.

Service

Christina von Braun, "Blutsbande. Verwandtschaft als Kulturgeschichte", Aufbau Verlag 2018

Christina von Braun, "Der Preis des Geldes: Eine Kulturgeschichte", Aufbau Verlag 2012

Christina von Braun, "Stille Post: Eine andere Familiengeschichte", Propyläen Verlag 2007

Christina Braun, Bettina Mathes, "Verschleierte Wirklichkeit: Die Frau, der Islam und der Westen", Aufbau Verlag 2007

Christina von Braun
Selma Stern Zentrum für jüdische Studien Berlin-Brandenburg

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Mehr dazu in oe1.orf.at