Panzer auf der Ringstraße, 1938

AP

Anton Kuhs Flucht vor dem Hitler-Regime

Schwerpunkt 1938:
"Die Flucht aus der Mausefalle" von Anton Kuh. Es liest Wolfgang Gasser. Eine Aufnahme des Landesstudios Niederösterreich 1993. Präsentation: Nicole Dietrich

Der österreichische Autor, Feuilletonist und Aphoristiker Anton Kuh (1890-1941) berichtete 1938 über die letzten Tage und Stunden vor dem "Anschluss" und seine Flucht vor dem Hitler-Regime. Ab Mai 1938 lebte er in New York und schilderte im US-Wochenblatt "The Nation" unter dem Serientitel "Escape from the Mousetrap" seine erschütternden Erfahrungen mit den Nationalsozialisten.

Service

Anton Kuh, Die Flucht aus der Mausefalle. Aus: Walter Schübler (Hg.), Anton Kuh.Werke, Band 6. Wallstein Verlag, 2016

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht