Nelson Mandela als Statue

ORF/MATTHIAS HAYDN

Durch das Land der guten Hoffnung - Südafrika

Ambiente Spezial: Durch das Land der guten Hoffnung - Südafrika. Eine Ö1 Kulturreise anlässlich des 100. Geburtstages von Nelson Mandela. Von Matthias Haydn

Am 18. Juli 2018 jährt sich Nelson Mandelas Geburtstag zum 100. Mal. Sein Leben lang setzte er sich für ein gerechteres Südafrika ein, bis heute ist er der Held einer ganzen Nation. Er war Bürgerrechtler und Jurist, und als solcher der wichtigste Kämpfer gegen das menschenverachtende Apartheidsystem.

Mandela wurde 1993 Friedensnobelpreisträger und der erste schwarze Präsident Südafrikas. Madiba, so sein traditioneller Clan-Name, kämpfte zunächst im Untergrund. Er versteckte sich auf der Farm Liliesleaf in Rivonia nahe Johannesburg, lebte im berühmt-berüchtigten Township Soweto, wurde festgenommen und verbrachte danach 27 Jahre im Gefängnis - die meisten davon auf der Gefängnisinsel "Robben Island" vor Kapstadt.

Seinen Kampf gegen die Apartheid setzte er auch in Gefangenschaft fort. Am 27. April 1994 gewann er als Kandidat des ANC mit absoluter Mehrheit die ersten freien demokratischen Wahlen Südafrikas und wurde am 9. Mai desselben Jahres der erste schwarze Präsident seines Landes. 2013 starb Nelson Mandela in Johannesburg.

Matthias Haydn folgt in Ambiente den Spuren von Nelson Mandela durch Südafrika. Zunächst geht es im Großraum Johannesburg zur Farm Liliesleaf, in das beeindruckende Apartheid-Museum von Johannesburg, zu seinem Wohnhaus in Soweto und zur riesigen Mandela-Statue vor dem Regierungssitz in Pretoria.

In Port Elizabeth, seit 2000 Teil der Metropolgemeinde "Nelson Mandela Bay", steht ein Besuch des Skulpturenparks mit dem bekannten Denkmal "Voting Line" auf dem Programm.
In der Metropole Kapstadt schließlich geht es in den "District Six" und das danach benannte Museum. Der ehemalige "6. Bezirk" von Kapstadt war bis zum Ende der 1960er Jahre das einzige multikulturelle Viertel der Stadt am Tafelberg. Gerade deshalb wurde es damals geräumt, abgerissen und in ein Wohnviertel für Weiße umgewidmet.

Auf "Robben Island" befindet sich heute ein Museum, in dem einstige Gefangene Besucher durch das ehemalige Gefängnis führen. Zu sehen ist unter anderem die winzige Zelle von Nelson Mandela. Auf einer Busfahrt über die Insel sieht man unter anderem den Steinbruch, in dem die Inhaftierten schufteten und das so genannte Geisterdorf, in dem einst das Wachpersonal und später, nach der Schließung des Gefängnisses, ehemalige Insassen lebten.

Service

INFOS:

Ö1 Kulturreise "100 Jahre Nelson Mandela"
Reisetermine: 4.- 19.8. 2018, 20.10.- 4.11. 2018

Apartheid-Museum

Liliesleaf

Mandela House Soweto

Nelson Mandela Bay - Port Elizabeth

Robben Island Museum

Botanischer Garten Kirstenbosch

District Six Museum

Day Zero


LITERATUR:

Nelson Mandela: Der lange Weg zur Freiheit, S. Fischer Verlag 1994
Übersetzt von Günter Panske

Christo Brand und Barbara Jones: Mandela. Mein Gefangener, mein Freund, Residenz Verlag 2014
Übersetzt von Michael Bayer, Sigrid Schmid und Wolfram Ströle

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Art Blakey
Gesamttitel: MANDELA: LONG WALK TO FREEDOM / Original Filmmusik
Titel: Amuck/instr.
Anderer Gesamttitel: MANDELA - DER LANGE WEG ZUR FREIHEIT
Untertitel: ORIGINAL MOTION PICTURE SOUNDTRACK
Solist/Solistin: Art Blakey /Drums m.Begl.
Länge: 06:50 min
Label: Decca/Universal 5347165

Urheber/Urheberin: Hugh Masekela
Titel: Bring Him Back Home
Ausführender/Ausführende: African Cream Elite
Länge: 01:15 min
Label: ACM-CD023

Urheber/Urheberin: African Cream Freedom Choir
Titel: Tsoba-Vuka
Ausführender/Ausführende: African Cream Freedom Choir
Länge: 02:15 min
Label: ACM-CD023

weiteren Inhalt einblenden