Teheran Wunderland - Ö1 Talentebörse

Schriftsteller Sama Maani über sein neues Buch
Der Saxofonist Robert Unterköfler

Schriftsteller Sama Maani über sein neues Buch

Ein bestimmter Satz oder Moment, eine vergessen geglaubte Sprachmelodie: unvorhergesehene atmosphärische Erlebnisse sind für den Schriftsteller und Psychoanalytiker Sama Maani oft Ausgangspunkte für ein literarisches Werk. "Teheran Wunderland" heißt das bei Drava erschienene jüngste Buch des Grazers mit iranischen Vorfahren. Maani ist ein Intellektueller, der sich den Ideen der Aufklärung verpflichtet fühlt. Neben seiner literarischen Tätigkeit verfasst er zahlreiche Blogs und Zeitungsartikel. Den Iran, der derzeit im Fokus des Weltinteresses steht, hat der Schriftsteller nie ganz hinter sich gelassen. Seit Jahrzehnten in Westeuropa lebend, gerate er immer wieder, und nicht immer freiwillig, mit seinen Wurzeln in Berührung, erzählt er. Eines Tages wurde Sama Maani in Graz Zeuge einer Straßen-Demonstration iranischer Aktivisten gegen die gegenwärtige theokratische Regierung in Teheran. Der Schriftsteller begab sich "hinein" in diese Situation, und dann "passierte es", wie er sagt. - Diese Straßenszene war der Ausgangspunkt für das Buch "Teheran Wunderland". Darin spielt der Autor mit dem Gedanken an eine neue Revolution im Iran, die weniger der Religion, dafür mehr der Welt zugewandt sein soll.- Gestaltung: Christa Eder


Der Saxofonist Robert Unterköfler

Robert Unterköfler ist der Gewinner des heuer erstmals vergebenen Ö1 Jazzstipendiums. Die Jurymitglieder, darunter der Leiter der Ö1 Jazzredaktion Andreas Felber, der österreichische Weltklassegitarrist und -komponist Wolfgang Muthspiel und der Musikproduzent Jeff Levenson, der auch bei der Vergabe der Grammys mitstimmt, wählten ihn einstimmig zum Sieger. Der Tenorsaxofonist darf sich nun über einen Studienplatz an der JAM MUSIC LAB Privatuniversität Wien freuen und zwei weitere Jahre an seiner Kunstfertigkeit feilen. Mit seiner Formation "zwölf nach vier", mit Robin Gadermaier am E-Bass und Valentin Duit am Schlagzeug, sorgt er immer wieder für besondere Klangmomente. Das experimentierfreudige Trio hat sich längst vom Geheimtipp zum Idealbeispiel für das große Potential einer jungen Generation moderner Jazzmusiker und -musikerinnen in Österreich entwickelt. Ö1 möchte dieser vielversprechenden Generation Unterstützung hin zu mehr Sicht- und Hörbarkeit geben. - Gestaltung: Claudia Gschweitl

Service

Drava Verlag
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe

Übersicht