Das Leben der Scarabaeidae

"Der heilige Pillendreher" von Jean-Henri Fabre. Mit Gert Heidenreich; Sound: Robert Rehnig, Übersetzung: Friedrich Koch, Redaktion und Regie: David Fischbach (Buchfunk, 2014)

"Die Welt aus einer anderen Sicht", "Der ‚Homer der Insekten'", "warmherzig und voller Lebensklugheit" - Jahrzehntelang widmete sich der französische Naturwissenschafter Jean-Henri Fabre (1823-1915) der Beobachtung und Beschreibung der Insekten in ihrem Lebensraum: von der Grabwespe, den Mistkäfer und der Gottesanbeterin über die Spinne bis hin zum Nachtpfauenauge. Diese Gattungsbiografien zählen zu den schönsten und einfühlsamsten, aber auch genauesten Tierbeobachtungen, die je geschrieben wurden.

"Fabre hat die erstaunliche Gabe, uns in diese kleine Welt der Insekten zu versetzen und staunen zu machen, wie groß diese tatsächlich ist und wie mannigfaltig die Verhaltensmuster. Deutlich wird auch, mit welcher Geduld Fabre über Stunden die Tiere beobachtet, ihre Verhaltensmuster studiert, regionale Besonderheiten herausarbeitet und durch vorsichtige Modifikation den Tieren Herausforderungen stellt, um sie und ihre möglichen Reaktionen noch genauer beschreiben zu können. Das so unscheinbare Leben der Käfer vermag Fabre unerhört spannend zu erzählen und macht aus einer Insektenbeschreibung eine Geschichte, der man gerne, bereichert und berührt zugleich, zuhört" (zit: Jargs Blog).

Sendereihe

Übersicht