Konversationstraining ohne Kosten

Hello, Salam, Ni hao - Ein Besuch im Wiener "Sprachencafé"

Will man sich den Turmbau zu Babel vorstellen, könnte es sich ungefähr so angehört haben. An drei Abenden pro Woche schallen vielerlei Sprachen gleichzeitig durch die Räume des Wiener "Sprachencafés". Organisiert wird das Sozialprojekt vom Integrationsverein "Station Wien". Das Konzept: Menschen bieten in ihren Muttersprachen an einem Tisch für ein paar Stunden Konversationstraining gratis an, Interessierte können sich dazu setzen und mitplaudern. Den Organisatorinnen geht es mehr, als nur ums Sprechen. Für viele zugewanderte Wiener und Wienerinnen hat das Sprachencafé die Funktion eines Stammtischs übernommen. Das Projekt wurde mit den Preisen "Sozialmarie" sowie dem "MigAward" bereits ausgezeichnet.

Gespräche mit Menschen diverser Hintergründe, deren Wege sich an einem Abend in Wien-Margareten kreuzen.

Gestaltung: Eva Gänsdorfer

Wort der Woche: Andreas Maurer

Moment-Echo: Johanna Steiner

Service

Integrationsverein Station Wien

Wort der Woche: Supercomputer

Interviewpartner:
Ao.Univ.Prof.i.R. Dr.phil. Herbert Störi
Leiter des VSC Research Center Wien

Links:
VSC Research Center
Top500

Sendereihe