Oscar Wilde in Perchtoldsdorf +++ Gutenberg-Bibel für alle

1. Sommerspiele Perchtoldsdorf: "Ernst ist das Leben"
2. Die Gutenberg-Bibel für jeden Haushalt

Beiträge

  • Sommerspiele Perchtoldsdorf: "Ernst ist das Leben"

    Seit über 40 Jahren wird vor der mittelalterlichen Burg Perchtoldsdorf nahe bei Wien im Sommer Theater gespielt. Seit vier Jahren ist Michael Sturminger, derzeit auch Jedermann-Regisseur in Salzburg, dort Intendant und inszeniert auch immer wieder selbst. Heuer setzt er auf Oscar Wildes Komödie "Ernst ist das Leben", in einer Fassung von Elfriede Jelinek, mit einem rein weiblichen Ensemble. Das Stück wurde als Koproduktion heuer schon im Stadttheater Klagenfurt gezeigt. Premiere in Perchtoldsdorf ist am 28. Juni.

  • Die Gutenberg-Bibel für jeden Haushalt

    Für das Time-Life Magazin war Johannes Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern die wichtigste Erfindung des zweiten Jahrtausends, und Marshall McLuhan nannte sein federführendes Werk zur Geschichte der Kommunikation "Die Gutenberg Galaxis". Vor 550 Jahren starb Johannes Gutenberg in Mainz, sein bekanntestes Werk und das erste mit beweglichen Lettern gedruckte Buch ist natürlich die Gutenberg-Bibel. Vor etwa zwanzig Jahren kam schon einmal eine Faksimile-Ausgabe des Buches auf den Markt, damals in Spanien und um umgerechnet 70.000 Schilling. Jetzt hat sich der Taschenverlag anlässlich des Jubiläumsjahres entschlossen, eine für jeden Haushalt erschwingliche Ausgabe um hundert Euro herauszubringen. Herausgeber ist der Inhaber des Gutenberg-Lehrstuhls der Universität Mainz Stephan Füssel. Ein Gespräch.

Sendereihe